AUR über Kommandozeile aktualisieren

Hilfe bei Updates und Installtion von neuen Paketen bzw. Programmen.
Antworten

Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 5.4.18 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

AUR über Kommandozeile aktualisieren

#1

#1 Beitrag von sdoubleu »

Hallo,
irgendwie bin ich noch nicht so richtig fündig geworden oder habe es übersehen.
Zur Zeit verwende ich Pacman mit der grafischen Oberfläche. Dort habe ich auch AUR aktiviert.
Wenn neue Aktualisierungen anstehen, dann werden auch die aus dem AUR mit abgefragt und ich kann sie ohne weiteres mit installieren.
Wenn ich aber über die Kommandozeile die Aktualisierung ausführe, dann werde keine Pakete, die ich über das AUR installiert habe mit angezeigt, obwohl es eine Aktualisierung über die grafischen Oberfläche gibt.
Folgende Befehl führe ich aus:

Code: Alles auswählen

sudo pacman -Syyu
Laut diese Seite ist yaourt schon vorinstalliert und kann mit folgendem Befehl aktualisiert werden:

Code: Alles auswählen

sudo yaourt -Syua
allerdings kommt bei mir diese Fehlermeldung, wenn ich diesen Befehl ausführe:

Code: Alles auswählen

yaourt: Befehl nicht gefunden
Was mache ich falsch?
Vielen Dank für Eure Hinweise Tipps und Vorschläge.


TimTiger
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 19:32
CPU: i9 9900k
GPU: nvidia 2080
Kernel: 5.5.5.
DE: KDE-Plasma
GPU Treiber: nvidia-dkms
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#2

#2 Beitrag von TimTiger »

yaourt -Syua ohne sudo.
Dein PW wird abgefordert.
https://wiki.archlinux.de/title/Yaourt
Mal was wichtiges:
1. sudo pacman -Syu
danach
2. yaourt -Syua
Weil Yaourt die Abhängigkeiten nicht so gut verarbeitet wie pacman.
Ich könnte mein Aussage auch ziemlich schärfer formulieren.

Benutzeravatar

m-bostaurus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 237
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 19:44
Wohnort: Nürnberg
CPU: i5-6500 / i5
GPU: nVidia GTX 1070Ti / nVidia
Kernel: 54/419
DE: stable (LXQt, Mate, KDE, XFCE)
GPU Treiber: nVidia - proprietär auf beiden Rechnern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#3

#3 Beitrag von m-bostaurus »

... oder als Variante:

Code: Alles auswählen

trizen -Syua
denn yaourth wird meines Wissens nach nicht mehr unterstützt. Ansonsten habe ich mir einen generellen Update-Befehl als alias geschrieben. Den verwende ich bevorzugt nach dem Abmelden und Betreten der nichtgrafischen Oberfläche mittels Alt+Strg+F3 und habe dami seit mehr als zwei Jahren keine ernsthaften Update-Probleme mehr gehabt ... Eigentlich ist es eine Sammlung an Befehlen mit Update-Varianten. Ich hoffe, sie sind in sich verständlich.

Code: Alles auswählen

alias xupne='sudo pacman-mirrors -g && trizen -Syua --noconfirm --noedit'
alias xupn='sudo pacman-mirrors -g && trizen -Syua --noconfirm'
alias xup='sudo pacman-mirrors -g && trizen -Syua'
alias xupp='sudo pacman-mirrors -g && sudo pacman -Syyu && trizen -Syua --noconfirm --noedit'
alias xuy='sudo pacman-mirrors -g && sudo pacman -Syyu'

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#4

#4 Beitrag von gosia »

Hallo sdoubleu,
nimm trizen oder yay anstelle von yaourt. yaourt wird nicht mehr weiter entwickelt. Funktioniert wohl noch, aber wer weiss wie lange.
Auf jeden Fall ohne sudo.

Code: Alles auswählen

trizen -Syu
viele Grüße gosia


Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#5

#5 Beitrag von Daemon »

TimTiger hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 10:49
Weil Yaourt die Abhängigkeiten nicht so gut verarbeitet wie pacman.
Das macht keiner von der AUR Helpern.
TimTiger hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 10:49
Ich könnte mein Aussage auch ziemlich schärfer formulieren.
Dann lass mal hören.
m-bostaurus hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 12:35
denn yaourth wird meines Wissens nach nicht mehr unterstützt.
Doch, na klar wird yaourt noch unterstützt, aber nicht mehr weiter entwickelt.
gosia hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 12:58
Funktioniert wohl noch, aber wer weiss wie lange.
So lange wie alle anderen AUR Helper auch.
Es gibt auch von yaourt noch weiter entwickelte Versionen.


Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 5.4.18 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#6

#6 Beitrag von sdoubleu »

Danke für die schnellen hilfreichen Antworten.

Ich habe jetzt mal mit der Suche in der grafischen Oberfläche (unter XFCE) "Software hinzufügen/entfernen" nachgeschaut, und da konnte ich nicht eins der Pakete von yaourt, yay oder trizen finden.
Verständlich, dass dann auf der Kommandozeile nicht gefunden wird. Ich habe den Fehler begangen und die Aussage der erwähnten Webseite nicht überprüft, die behauptet es sei yaourt schon installiert. Scheinbar ja nicht.
Die grafische Oberfläche ist scheinbar das Paket pamac und unterstützt das AUR.
Da kann ich doch auch gleich das Paket pamac nutzen um alles mit einmal aktualisieren.

Code: Alles auswählen

pamac update -a
Oder spricht da was dagegen? Solle ich lieber pacman und trizen auf der Kommandozeile nutzen?
Danke für eure Tipps, Hinweise und Meinungen.

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#7

#7 Beitrag von gosia »

Hallo Daemon,
ich weiss, daß Du an yaourt hängst und es weiterhin benutzt, hast Du ja nicht zum ersten Mal gesagt. Aber offiziell ist es eben selbst vom Entwickler für tot erklärt wurden:
I do not plan to maintain yaourt anymore.
https://github.com/archlinuxfr/yaourt/issues/382
dort "Skunnyk commented on 9 Nov 2018"
oder die Zusammenfassung hier
https://wiki.archlinux.de/title/Yaourt
mit der Aussage "Yaourt ist auch nicht mehr im AUR zu finden."
Insofern finde ich es nicht richtig, einem Neuling weiterhin yaourt als gleichwertige Alternative ans Herz zu legen. Ja, ich habe weder Lust noch Zeit, all diese Aussagen ob der Brauchbarkeit oder Nichtbrauchbarkeit von yaourt nachzuvollziehen

"So konnte Yaourt zum Beispiel komplexe Abhängigkeiten nicht richtig auflösen; konnte Split Packages nicht richtig verarbeiten (Pakete wurden mehrfach kompiliert); ignorierte, wenn Pakete ignoriert werden sollen; oder kam durcheinander, wenn Pakete in den Repositorien und dem AUR waren."

den Code untersuchen, Vergleiche mit trizen, yay u.a. in dieser Hinsicht anzustellen und was weiss ich nicht noch. Da bin ich einfach auf die Aussagen der Entwickler angewiesen, und weiss nur das eine, daß aus Paketen, die noch gepflegt werden, Fehler nach Möglichkeit entfernt werden, aber bei Paketen, die nicht mehr gepflegt werden (yaourt), dies garantiert nicht der Fall ist. Insofern ist meine Wahl nicht schwer, ich benutzte eben trizen.
Daemon hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 13:34
Es gibt auch von yaourt noch weiter entwickelte Versionen.
Mag sein, aber da muss ich dich selbst zitieren
Daemon hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 13:34
Dann lass mal hören.
viele Grüße gosia

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#8

#8 Beitrag von gosia »

Hallo sdoubleu,
sdoubleu hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 14:12
Ich habe den Fehler begangen und die Aussage der erwähnten Webseite nicht überprüft, die behauptet es sei yaourt schon installiert.
Naja, das ist das Problem von lange nicht mehr aktualisierten Seiten. Scrolle mal ganz nach unten, dort liest Du
"This page was last modified on 31 December 2014, at 20:57."
fast sechs Jahre alt, das ist bei Linux eine Ewigkeit. Insofern sind die englischen Varianten vorzuziehen, wenn man damit klar kommt
https://wiki.manjaro.org/index.php?titl ... n_Overview
https://wiki.archlinux.org/index.php/Pa ... and_tricks
sdoubleu hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 14:12
Solle ich lieber pacman und trizen auf der Kommandozeile nutzen?
Ich selbst bevorzuge die Kommandozeile. Da sieht man, was man hat und was nicht. Grafische Oberflächen verschleiern oder verbergen oft die Vorgänge. Aber ich will das nicht verallgemeinern, Wenn pamac für dich alles tut, was es soll, ist es sicher auch gut.
Was trizen oder yay betrifft, so habe ich mal beide kurz ausprobiert und trizen hat mir einfach besser gefallen. Das war sehr subjektiv (Gründe sind mir entfallen) und sagt sicher nichts darüber aus, welches davon nun besser ist. Geschweige denn etwas über die Brauchbarkeit der anderen möglichen Helferlein, die ich gar nicht in den Fingern hatte.

viele Grüße gosia

Benutzeravatar

m-bostaurus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 237
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 19:44
Wohnort: Nürnberg
CPU: i5-6500 / i5
GPU: nVidia GTX 1070Ti / nVidia
Kernel: 54/419
DE: stable (LXQt, Mate, KDE, XFCE)
GPU Treiber: nVidia - proprietär auf beiden Rechnern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#9

#9 Beitrag von m-bostaurus »

@daemon: "Doch, na klar wird yaourt noch unterstützt, aber nicht mehr weiter entwickelt." Das wollte ich sagen ...
Ich arbeite mit pacman und trizen. Fast ausschließlich installiere und aktualisiere ich über die Konsole / das Terminal. Nachdem ich ein System neu installiert hatte, lautet einer der ersten Kommandos, die ich eingebe

Code: Alles auswählen

sudo pacman -S trizen
Als hilfreich empfand ich diese und diese Beschreibung.


Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#10

#10 Beitrag von Daemon »

gosia hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 14:48
Hallo Daemon,
ich weiss, daß Du an yaourt hängst und es weiterhin benutzt, hast Du ja nicht zum ersten Mal gesagt. Aber offiziell ist es eben selbst vom Entwickler für tot erklärt wurden:
Insofern finde ich es nicht richtig, einem Neuling weiterhin yaourt als gleichwertige Alternative ans Herz zu legen. Ja, ich habe weder Lust noch Zeit, all diese Aussagen ob der Brauchbarkeit oder Nichtbrauchbarkeit von yaourt nachzuvollziehen

"So konnte Yaourt zum Beispiel komplexe Abhängigkeiten nicht richtig auflösen; konnte Split Packages nicht richtig verarbeiten (Pakete wurden mehrfach kompiliert); ignorierte, wenn Pakete ignoriert werden sollen; oder kam durcheinander, wenn Pakete in den Repositorien und dem AUR waren."
Ich hänge nicht daran, benutze es nur.
Ans Herz legen? Wo habe ich das gemacht?
Und das was kursiv geschrieben wurde, kam bei mir noch nie vor. Wie es bei anderen ist/war, keine Ahnung.

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1222
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#11

#11 Beitrag von gosia »

Hallo Daemon,
schon gut, Du hängst nicht an yaourt, sondern benutzt es nur... ;)
Letztendlich ist es ein Streit um des Kaisers Bart. Ich habe mal kurz in meiner VM nachgesehen, und tatsächlich, selbst wenn man wöllte, es gibt dort kein yaourt mehr, weder regulär noch im AUR.
Jeder der sich eine neuere Variante von Manjaro gezogen hat, müsste also schon Klimmzüge machen, um yaourt zu installieren. Aber warum, wie auch immer man zu yaourt steht?

viele Grüße gosia


Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: AUR über Kommandozeile aktualisieren

#12

#12 Beitrag von Daemon »

Ich habe und werde keinem yaourt ans Herz legen, wie du so schön gesagt hast.
Ich wollte lediglich die "Falschaussagen" über yaourt beiseite räumen.

Es hatte und hat immer noch funktioniert, die ganzen angeblichen Probleme sind/waren nur bei einigen. Ich habe ein sehr verbasteltes System, und hatte noch nie Probleme mit yaourt ansich. Wenn, dann waren entweder die Pakete defekt, oder ich habe Blödsinn gemacht.
Im Internet liest man zu 99% nur schlechtes über Thema XYZ.


Aber, empfiehlt und benutzt doch was ihr wollt! 1)

Antworten