Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

Hilfe bei der Installation von Manjaro Linux!

Themen Author
taumeister
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 12:43
CPU: Core i7 2600
GPU: nvidia
Kernel: 4.19 lts
DE: DE
GPU Treiber: nvidia

Re: Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

#16

#16 Beitrag von taumeister » Montag 4. März 2019, 11:59

Habe gerade mal alles auf LABEL umgestellt,
DeepinBildschirmfoto_Bereich auswählen_20190304125557.png
DeepinBildschirmfoto_Bereich auswählen_20190304125557.png (100.64 KiB) 497 mal betrachtet
was mir aber mit Erschrecken auffällt ist,
das beim neu Erstellen der grub.cfg ( und ich habe sie vorher extra gelöscht ) zwar das Resume device auf Label umgestellt wurde, aber nicht das Root Device...also muss ich das doch überprüfen und hier alles auf LABEL umstellen und beim nächsten update grub ist womöglich alles wieder umgestellt?
DeepinBildschirmfoto_Bereich auswählen_20190304125317.png
DeepinBildschirmfoto_Bereich auswählen_20190304125317.png (12.41 KiB) 497 mal betrachtet
Bekomme langsam was Pippi in den Augen und werde flux mal testen ob das mit meinen Arch oder Ubuntu Kisten auch so ist.


Themen Author
taumeister
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 12:43
CPU: Core i7 2600
GPU: nvidia
Kernel: 4.19 lts
DE: DE
GPU Treiber: nvidia

Re: Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

#17

#17 Beitrag von taumeister » Montag 4. März 2019, 12:55

Ok, ich geb auf.
Auch die so vorbereitete VM, die überall LABELS benutzt, kann ich nicht einfach auf andere Hardware wieder herstellen.
Total verrückt, die gleiche Fehlermeldung.

Das bestätigt einfach meinen Verdacht, dass das noch gar nicht mit der fstab zu tun hat, sondern davor sein muss, wahrscheinlich bei Grub selbst.
Warum würde ich sonst die Fehlermeldung über falsche UUIDs bekommen?
Egal ich möchte da nicht noch mehr Zeit rein investieren, mal gucken eventuell erstelle ich Manjaro 'klassisch' direkt an der Physik was mit sehr wiederstrebt. Mal sehen.

Trotzdem hierbei danke erstmal fürs Mitdenken.

Grüße
taumeister

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 920
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

#18

#18 Beitrag von gosia » Montag 4. März 2019, 13:27

Hallo taumeister,
taumeister hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 12:55
Ok, ich geb auf.
Ok, dann spare ich mir den Rest ;)
Nur noch für das nächste Mal: Bitte poste Text auch als Text, nicht als Screenshot. Mag der Screenshot noch so scharf sein, aber Text lässt sich einfach besser kopieren und zu Kontrollzwecken verarbeiten.
Und was die fstab betrifft, so ist es im Prinzip völlig egal, ob Du UUID, Label oder die klassischen Devices wie sda1 benutzt, funktioniert alles, wenn es stimmt. UUID ist einfach nur das übliche, aber wem sage ich das. Ansonsten ist deine fstab etwas unorthodox, mit der rescue- und vm-Partition, aber wird schon was dahinterstecken.
taumeister hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 12:55
eventuell erstelle ich Manjaro 'klassisch' direkt an der Physik was mit sehr wiederstrebt.
Manchmal muss man auch gewohnte und ausgetretene Pfade verlassen, um neues zu entdecken ;)

viele Grüße gosia


Themen Author
taumeister
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 3. März 2019, 12:43
CPU: Core i7 2600
GPU: nvidia
Kernel: 4.19 lts
DE: DE
GPU Treiber: nvidia

Re: Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

#19

#19 Beitrag von taumeister » Montag 4. März 2019, 13:34

Recht hast du.
Deswegen macht es keinen Sinn da noch mehr Zeit rein zu investieren, vor allem nicht eure oder hierbei deine. Danke nochmal.

PS:
Nicht bös gemeint, aber für dich sind Dinge immer schnell unorthodox oder ungewöhnlich wenn sie nicht dem Standard entsprechen, oder? Dabei ist Linux doch gerade DER Bereich mit den vielen Möglichkeiten :=)

/resuce ist meine Partition von der ich bswp. PartedMagic in den Ram boote und somit ein Backup System habe, falls ich mir mal was kaputt repariere oder wenn ich einfach ein Backup via Clonezilla machen möchte.
In /vm landen eben meine virtuellen Maschinen, machts für mich einfach eingänglicher als irgendwas nach /lib/virt oder ähnliches zu mounten.

Viele Grüße taumeister

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 920
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Wechsel von Arch zu Manjaro über VM

#20

#20 Beitrag von gosia » Montag 4. März 2019, 13:50

Hallo taumeister,
taumeister hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 13:34
Nicht bös gemeint
Habe ich kein Problem mit.
Und "unorthodox" bedeutet ja nichts anderes als
taumeister hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 13:34
nicht dem Standard entsprechen
deswegen erkläre ich dich auch nicht zum Ketzer ;) Es ist für mich nur wichtig zu wissen, was dahintersteckt. Nur so kann ich helfen, wenn ich auch verstehe, was der andere damit bezweckt und ob es für das Problem eine Bedeutung hat oder nicht.
Aber klar, hätte ich mir auch sparen können.

viele Grüße gosia

Antworten