PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf Thema ist als GELÖST markiert

Probleme bei der Installation von Hardware unter Manjaro Linux? Hier wird geholfen.</span
Benutzeravatar

r0ll0
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 15:42
Wohnort: Lower Saxony
CPU: Intel i7-4770
GPU: Nvida GTX 1060
Kernel: 5.1/ 4.19
DE: KDE (Testing)
GPU Treiber: NVIDIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf

#16

#16 Beitrag von r0ll0 » Freitag 22. Februar 2019, 19:50

Mahlzeit :)
Schade, daß wohl einige mit KDE keine guten Erfahrungen gemacht haben.. Da hab ich doch Glück gehabt, selbst unter "testing" ist mir noch nichts abgeschmiert. Allerdings habe ich auch nix besonderes installiert, nur das was ich so als Standardnutzer brauche..
Es stimmt, das KDE schon ein "Brocken" ist...nach dem Start werden so mit NVIDIA-Treiber rund 980 MB benötigt, das geht schlanker...nur habe ich einen etwas älteren Rechenknecht der das aber gut wegsteckt, 12 GB RAM reichen aus...und soviel gleichzeitig läuft auch nicht. Über Performance kann ich nicht klagen - ich hatte auch schon XFCE und andere Umgebungen, aber (warum kann ich nicht genau sagen) letztlich bin ich immer wieder zu KDE zurückgekehrt.
Wer weiß - kann ja sein, das es mich beim nächsten Update dann auch erwischt...dann schau ich mal weiter .-)

LG und schönes WE an alle
R0ll0


Themen Author
Rotlux
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 13:56
CPU: Intel Core i5-8600T bits: 64 type: MCP L2 cache: 9216 KiB
GPU: Device-1: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19.16-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop
DE: KDE
GPU Treiber: i915 v: kernel
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf

#17

#17 Beitrag von Rotlux » Samstag 23. Februar 2019, 09:06

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion lostreten im Hinblick auf KDE. In dieser Rubrik sollte es um Hardware und Kernel gehen. Weil ich zuerst dachte, dass es mit dem BIOS zu tun haben könnte, hatte ich hier gepostet.
Aber vielleicht weiß jemand, wo ich einen Bugtracker zu Manjaro KDE finden kann, wo ich nachschauen kann, ob der Fehler behoben wurde.

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 254
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf

#18

#18 Beitrag von LQ » Samstag 23. Februar 2019, 10:10

manjarofan hat geschrieben:
Freitag 22. Februar 2019, 15:52
Naja, wenn Ich mir z.b. das Bild anschaue:

Sieht das für mich schon "altmodisch" aus und einen Linux Umsteiger von Windows z.b. lockst damit nicht vom Ofen vor. Aber das nur meine Meinung.....

Wenn es um GNU/Linux geht, sagen tausend Worte imho mehr als ein Bild.
Auf dem Screenshot sieht man auch deutlich, daß es sich um aNtix und nicht um aRtix handelt.

Windows Umsteiger machen zu beginn gleich drei Fehler auf einmal:

sie bewerten Software aufgrund von Bildern,
sie unterscheiden nicht zwischen Distributionen und Installationsmedien,
sie Lesen nichts vor der Installation.
Rotlux hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 09:06
Aber vielleicht weiß jemand, wo ich einen Bugtracker zu Manjaro KDE finden kann, wo ich nachschauen kann, ob der Fehler behoben wurde.
https://bugs.manjaro.org/

MfG


Themen Author
Rotlux
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 13:56
CPU: Intel Core i5-8600T bits: 64 type: MCP L2 cache: 9216 KiB
GPU: Device-1: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19.16-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop
DE: KDE
GPU Treiber: i915 v: kernel
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf

#19

#19 Beitrag von Rotlux » Sonntag 12. Mai 2019, 10:30

bei mir sind gleich 2 Fehler auf einmal aufgetreten.
Bei einem 10 Jahre alten Desktop-PC habe ich seit heute das Problem, dass er das BIOS-Passwort "vergessen" hat. Obwohl ich ganz sicher das nie geänderte Passwort eingebe wird es als ungültig abgelehnt.
Wenn ich das Netzkabel etwa eine Viertelstunde abziehe, akzeptiert er meistens das Passwort wieder und bootet.
Kann eine leere BIOS-Batterie die Ursache sein?
Die Lösung des Problems mit dem BIOS wollte ich nicht schuldig bleiben:
Erst einmal habe ich nach einer Strompause (= Stecker 15 min raus) das BIOS-Passwort gelöscht. (Diesen Schritt kann man wahrscheinlich überspringen).
Dann habe habe ich eine neue BIOS Batterie eingesetzt. Dazu war eine Plastikpinzette erforderlich. Die alte Batterie war entladen (habe nachgemessen).
Danach ging erstmal gar nix mehr. Also habe ich die Batterie noch mal herausgenommen. Ich habe die Kontaktfedern der Halterung für die BIOS-Batterie behutsam zurecht gebogen, um deren Federspannung zu erhöhen. Dann habe ich die Batterie wieder eingesetzt. Seitdem funktioniert der PC wieder normal.


Themen Author
Rotlux
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 13:56
CPU: Intel Core i5-8600T bits: 64 type: MCP L2 cache: 9216 KiB
GPU: Device-1: Intel UHD Graphics 630
Kernel: 4.19.16-1-MANJARO x86_64 bits: 64 Desktop
DE: KDE
GPU Treiber: i915 v: kernel
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: PC vergisst BIOS Passwort und KDE Plasma hat einen Speicher-Überlauf

#20

#20 Beitrag von Rotlux » Sonntag 12. Mai 2019, 10:37

Gleichzeitig ist ein zweites Problem entstanden. Nach der Anmeldung an KDE dauert es lange bis das GUI aufgebaut ist, was auf einen Fehler bei der Initialisierung von plasma KDE hinweist (wie identifiziere ich den?)
Ein paar Minuten nach der Anmeldung an KDE läuft der Arbeitsspeicher über mit einem Prozess von plasma.
Das System ist dann kaum noch zu benutzen.
Die Lösung für das Problem mit KDE: ich habe die Voreinstellungen des Users gelöscht, d.h. alle versteckten Verzeichnisse im Homeverzeichnis. Danach waren die persönlichen Einstellungen weg, aber KDE funktioniert seither wieder normal.
Anscheinend kommt es vor, dass bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung von KDE irgendwann einmal ein Bruch mit alten Voreinstellungen auftritt.

Antworten