Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem Thema ist als GELÖST markiert

Linux Mint, Ubuntu, elementary und Co. Hier kann über andere Linux Distributionen Diskutiert werden.
Benutzeravatar

country
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1070
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 02:12
CPU: Ryzen 7 3700X
GPU: RTX 3060Ti
Kernel: up-to-date
Desktop-Variante: Cinnamon
GPU Treiber: RTX 3060Ti
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#16

Beitrag von country »

naja evtl mal BT deaktivieren, und das HDMI Kabel neben den Netzstecker einstecken (es gibt zwei hdmi ports) und neu starten. Hab schon gesehen du hast im kodinerds angefragt^^ viel erfolg :))
Benutzeravatar

Themen Author
Lina
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 20:14
CPU: AMD Ryzen 7 4700U with Radeon Graphics
GPU: AMD Renoir
Kernel: 6.6.x Manjaro
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.27.x
GPU Treiber: video-linux
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#17

Beitrag von Lina »

Nett gemeinte Hinweise, country, aber BT deaktiviere ich immer als Erstes + der hdmi-Stecker ist direkt neben dem Raspi-Stromanschluss eingestöpselt (sonst hätte es auch bei der alten Version nicht geklappt).

Ich habe jetzt - entsprechend einem früheren Ratschlag von LaGGGer - eine Anfrage bei KodiNerds gestellt. (Wenn mir dort keiner weiterhelfen kann, gebe ich auf.)

Nichtsdestotrotz habe ich bei den vielen Versuchen - dank Eurer Unterstützung (trotz "Fremdsystem") - wieder Einiges gelernt. Danke nochmal + ein schönes Rest-WE :)
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1499
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: GeForce GTX 1060
Kernel: 6.5
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia aktuell
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#18

Beitrag von LaGGGer »

Lina hat geschrieben: Samstag 10. Februar 2024, 21:21 Wenn mir dort keiner weiterhelfen kann, gebe ich auf.
Nana, nich so pessimistisch :D
Es gibt ja noch andere Lösungen um DAZN zu schauen als mit dem Raspi.
Ich nehme mal an du hast keinen Smart (Android) TV? Wenn doch, da gibt es ne App für DAZN im Playstore.

Wenn nicht, vorausgesetzt du willst etwas Geld ausgeben, rate ich dir zu einer sogenannten Android TV Box, auch China Box genannt.
Da könnte man auf jeden Fall ein CoreElec installieren. Ich nutze im Moment eine, läuft wunderbar, keine Probleme wie bei dir. Die billigste, die ich bei Amazon gefunden habe, kostet 37€. Wichtig hierbei ist der Amlogic SoC S905.
Ich kenne deine Ansprüche nicht, aber in den meisten Fällen reicht das aus. Bei Alibaba bekommt man das noch günstiger, dafür sind die Lieferzeiten lang.

Ich hatte auch mal einen alten PC mit LibreElec bestückt, hat auch funktioniert. Hatte mir extra dafür ein Externes CEC Modul besorgt. Aber irgendwie braucht das alles zuviel Strom.

Ok.
Gibst du mir noch den Link zu deinem Beitrag im KodiNerds Forum? Würde mich auch interessieren was die dazu schreiben.
°°
MfG LaGGGer
Benutzeravatar

Themen Author
Lina
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 20:14
CPU: AMD Ryzen 7 4700U with Radeon Graphics
GPU: AMD Renoir
Kernel: 6.6.x Manjaro
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.27.x
GPU Treiber: video-linux
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#19

Beitrag von Lina »

Ja, LaGGGer, Android TV Box oder Ähnliches (Nachteil u.a.: zusätzliche Fernbedienung) ist dann eventuell die Konsequenz - ist vermutlich die noch größere Datenschleuder (oder die Hälfte läuft nicht, wenn nicht alles beim PiHole freigeschaltet ist...) Ich wäre sehr gern bei Kodi geblieben, aber es scheint dafür keine Lösung zu geben (mein Beitrag bei KodiNerds hat bis jetzt noch keine Antwort).
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1499
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: GeForce GTX 1060
Kernel: 6.5
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia aktuell
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#20

Beitrag von LaGGGer »

Lina hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 20:57 Ja, LaGGGer, Android TV Box oder Ähnliches (Nachteil u.a.: zusätzliche Fernbedienung)
Gibts mit Fernbedienung die du aber (fast) nicht brauchst.
Der S905 hat CEC eingebaut.
Lina hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 20:57 - ist vermutlich die noch größere Datenschleuder (oder die Hälfte läuft nicht, wenn nicht alles beim PiHole freigeschaltet ist...)
Du sollst ja nicht das eingebaute Android benutzen, sondern CoreElec. Das Image wird auf eine micro-sd Karte geschrieben und von dort gebootet.
°°
MfG LaGGGer
Benutzeravatar

Themen Author
Lina
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 20:14
CPU: AMD Ryzen 7 4700U with Radeon Graphics
GPU: AMD Renoir
Kernel: 6.6.x Manjaro
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.27.x
GPU Treiber: video-linux
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#21

Beitrag von Lina »

Ahhh, du hast die Box "überschrieben" - das hatte ich nicht auf dem Schirm... + mit funktionierendem CEC wäre es dann tatsächlich eine Alternative!
Ich habe jetzt noch ein neues Kabel bestellt (hatte eh nur 1), um auch das als Ursache auszuschließen (Test ist allerdings nicht vor Ende der Woche möglich). - Wenn auch das nicht hilft wird es wohl eine entsprechende Box werden.
Danke LaGGGer (+country) für die Geduld + die Tipps! :)
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1499
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: GeForce GTX 1060
Kernel: 6.5
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia aktuell
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#22

Beitrag von LaGGGer »

Lina hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 18:55 Ahhh, du hast die Box "überschrieben" - das hatte ich nicht auf dem Schirm... + mit funktionierendem CEC wäre es dann tatsächlich eine Alternative!
Man kann auch das vorhandene Android überschreiben, geht aber nicht auf jeder Box. Wenn das nicht gewollt ist oder nicht geht, schreibt man das Image auf eine micro sd karte und bootet dann von dieser.
Karte Raus, Android wird wieder gebootet.
Lina hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 18:55 Wenn auch das nicht hilft wird es wohl eine entsprechende Box werden
Wenn du dich entschlossen hast, ich helfe dir dann gern weiter.
°°
MfG LaGGGer
Benutzeravatar

Themen Author
Lina
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 20:14
CPU: AMD Ryzen 7 4700U with Radeon Graphics
GPU: AMD Renoir
Kernel: 6.6.x Manjaro
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.27.x
GPU Treiber: video-linux
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#23

Beitrag von Lina »

LaGGGer hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 19:43 Man kann auch das vorhandene Android überschreiben, geht aber nicht auf jeder Box. Wenn das nicht gewollt ist oder nicht geht, schreibt man das Image auf eine micro sd karte und bootet dann von dieser.
Karte Raus, Android wird wieder gebootet.
Das klingt nett!!! 8) (+würde mir noch besser gefallen als es pauschal zu "überklatschen" oder eine dualboot-Variante einzurichten).
Sollte das mit dem Kabel nix bringen, wäre das tatsächlich die interessanteste Variante für mich. (Gebe hier in ein paar Tagen nochmal Feedback.)
Benutzeravatar

Themen Author
Lina
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 30. Januar 2021, 20:14
CPU: AMD Ryzen 7 4700U with Radeon Graphics
GPU: AMD Renoir
Kernel: 6.6.x Manjaro
Desktop-Variante: KDE Plasma 5.27.x
GPU Treiber: video-linux
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#24

Beitrag von Lina »

So, nun bin ich endlich zum Testen mit dem neuen Kabel gekommen + was soll ich sagen: alles funktioniert ad hoc ohne Probleme (Ton + CEC). :)
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir zuvor nicht vorstellen konnte, dass der Kabelwechsel soviel ausmacht (die alte LibreELEC/Kodi-Version lief ja immernoch mit dem alten Kabel....).

Mit dem neuen Kabel musste ich bei der aktuellen Version auch keine Monitor-Optionen oder Ähnliches mehr in der config.txt hinzufügen oder den TV einmalig ausmachen (für die CEC-Erkennung).
Hätte mir also bei einer so simplen Lösung einige Arbeit sparen können, habe aber andererseits wieder ein paar Dinge bei den vielen Tests (+ durch die Ratschäge hier) dazugelernt... ;)
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1499
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: GeForce GTX 1060
Kernel: 6.5
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia aktuell
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#25

Beitrag von LaGGGer »

Lina hat geschrieben: Sonntag 18. Februar 2024, 21:43 Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir zuvor nicht vorstellen konnte, dass der Kabelwechsel soviel ausmacht (die alte LibreELEC/Kodi-Version lief ja immernoch mit dem alten Kabel....).
Freut mich das es jetzt funktioniert.
Dennoch habe ich nie im Leben geglaubt das es am Kabel liegt. Wie du schon selbst sagtest, die alte Version lief ja noch...
Seltsam das alles. Logisch ist das nicht.
Da soll mal jemand versuchen das zu erklären :o
°°
MfG LaGGGer
Benutzeravatar

djeli
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 902
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Raspi4 LibreELEC + Kodi (Nexus) - HDMI-Problem

#26

Beitrag von djeli »

Off-topic
Bestimmte Kabel sind mir schon 3 mal über den Weg gelaufen.
1 mal Monitor der wollte nur mit "seinem" Kabel,obwohl die Kabel an anderen, gleichen Monitoren funktionierte.
1 mal Drucker der wollte partuu "sein" USB Kabel
1 mal Rechner,der wollte auch nur "sein" RJ45 Kabel für Internet.
alles aber nicht bei mir Daheim.
Das ist bis heute ein Mysterium.
Antworten