Die Unsäglichen Upddates des Manjaro Thema ist als GELÖST markiert

Hilfe bei der Installation von Manjaro Linux!
Benutzeravatar

josefine_h
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 381
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 10:42
CPU: AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz
GPU: AMD ATI Radeon 540/540X/550/550X
Kernel: 5.19
Desktop-Variante: cinnamon / KDE
GPU Treiber: AMD
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#31

Beitrag von josefine_h »

Sagt mal alle, wollt ihr mir irgendwie nicht glauben.
Diese Anleitung von @Country funktioniert leider nicht mehr.
Darum habe ich mir die Arbeit gemacht die wichtigsten Passagen von meinem Link in meinen vorigen Post einzuarbeiten. Aber anscheinend will es der Thread-Ersteller nicht mal versuchen.

So - und das ist jetzt wirklich mein allerletzter Post hier. Wer nicht will der hat eben schon ......
Manjaro ist mein Liebling-System :)
AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz - AMD ATI Radeon HD
Manjaro-Cinnamon | Manjaro-KDE
Benutzeravatar

country
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 02:12
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
GPU: GeForce RTX 3060Ti
Kernel: 5.18
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: NVIDIA 515
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#32

Beitrag von country »

Das ist wahrscheinlich untergegangen, es ist auch nicht meine Aufgabe hier jedem die Leviten zu lesen. :-X ;D
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 1700X
GPU: NVIDIA GP106 [GeForce GTX 1060 6GB]
Kernel: 5.18
Desktop-Variante: XFCE, z.Z. Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia 510.54
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#33

Beitrag von LaGGGer »

josefine_h hat geschrieben: Sonntag 31. Juli 2022, 20:34 So - und das ist jetzt wirklich mein allerletzter Post hier. Wer nicht will der hat eben schon ......
Endlich wirst du vernünftig :)

Ich frag mich die ganze Zeit schon wie lange ihr das noch ertragen werdet. Aber so lange Listen im Zitat Fenster haben schon was.
Die CodeBox wil er nicht benutzen, Pastebin auch nicht... Die gut gemeinten Vorschläge verpuffen im Abendwind ...

Ok, na dann ... mein erster + letzter Post hier im Threat. Musste ich loswerden, sorry.
°°
MfG LaGGGer

Themen Author
Rallebiker
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 00:08
CPU: Intel Core2 Duo P8400
GPU: Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics
Kernel: 5.18.12-3-MANJARO
Desktop-Variante: Xfce 4.16.0
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#34

Beitrag von Rallebiker »

josefine_h hat geschrieben: Sonntag 31. Juli 2022, 20:23 OK, und versuche es einmal noch so, falls niemand sich bemüssigt fühlt Links anzuklicken und den Anweisungen dort zu folgen. Die sicherste Methode ist eben die Keys alle zu löschen und alles neu aufzubauen. Mit dieser Anleitung aus dem englischen Manjaro Forum:
Info
Improved version added, since it doesn't work that way above. The packages are signed and since /etc/pacman.d/gnupg has been removed, it cannot be installed due the check. Instead editing the /etc/pacman.conf and lowering the SigLevel, it would be better installing the keyrings without a check manually to overcome this problem.

1. Remove old (and possibly broken) keys by entering this command:
sudo rm -r /etc/pacman.d/gnupg


2. Initialize the pacman keyring:

Code: Alles auswählen

sudo pacman-key --init 
3. Download the packages:

Info
GPG check errors can be ignored, since it only downloads the keyring packages.
Those running ARM may also need to download archlinuxarm-keyring and manjaro-arm-keyring.

Code: Alles auswählen

mkdir -pv $HOME/.cache/pkg/ && sudo pacman -Syw archlinux-keyring manjaro-keyring --cachedir $HOME/.cache/pkg/
4. Remove the signatures:

Info
Signatures must be removed to avoid the automatic check of the packages.

Code: Alles auswählen

rm -f $HOME/.cache/pkg/*.sig

5. Install the downloaded packages manually:


Info
This will also trigger the populate process.

Code: Alles auswählen

sudo pacman -U $HOME/.cache/pkg/*.tar.zst
sudo pacman -U $HOME/.cache/pkg/*.tar.xz
6. Clear out the software packages downloaded during the aborted installation (optional):

Warning
The above command clears the pacman cache completely, and one will not be able to downgrade to a previous version of a package if required. Instead packages that are causing signing errors can be removed individually when upgrading.
sudo pacman -Sc

7. Remove the custom package folder: (optional):

Code: Alles auswählen

sudo rm -Rf $HOME/.cache/pkg/
After that try running

Code: Alles auswählen

sudo pacman -Syu 
to see if the errors were resolved.
Und damit bin ich dann aber auch raus.
'Tschuldige!
Dein Versuch:
sudo rm -r /etc/pacman.d/gnupg
[sudo] Passwort für ralle:
[ralle@ralle-ibm ~]$
sudo pacman-key --init
gpg: /etc/pacman.d/gnupg/trustdb.gpg: trust-db erzeugt
gpg: keine ultimativ vertrauenswürdigen Schlüssel gefunden
gpg: starting migration from earlier GnuPG versions
gpg: porting secret keys from '/etc/pacman.d/gnupg/secring.gpg' to gpg-agent
gpg: migration succeeded
==> Generating pacman master key. This may take some time.
gpg: Generating pacman keyring master key...
gpg: Schlüssel 6CD800C57A55E682 ist als ultimativ vertrauenswürdig gekennzeichnet
gpg: Verzeichnis `/etc/pacman.d/gnupg/openpgp-revocs.d' erzeugt
gpg: Widerrufzertifikat wurde als '/etc/pacman.d/gnupg/openpgp-revocs.d/8364434FA62259C355C87C9B6CD800C57A55E682.rev' gespeichert.
gpg: Done
==> Aktualisiere Trust-Datenbank...
gpg: marginals needed: 3 completes needed: 1 trust model: pgp
gpg: Tiefe: 0 gültig: 1 signiert: 0 Vertrauen: 0-, 0q, 0n, 0m, 0f, 1u
mkdir -pv $HOME/.cache/pkg/ && sudo pacman -Syw archlinux-keyring manjaro-keyring --cachedir $HOME/.cache/pkg/
:: Paketdatenbanken werden synchronisiert …
core ist aktuell
extra ist aktuell
community ist aktuell
multilib ist aktuell
Abhängigkeiten werden aufgelöst …

Pakete (2) archlinux-keyring-20220713-2 manjaro-keyring-20220514-2

Gesamtgröße des Downloads: 0,00 MiB

:: Download fortsetzen? [J/n] j
(2/2) Schlüssel im Schlüsselbund werden geprüft [######################] 100%
Benötigte Schlüssel werden heruntergeladen …
:: PGP Schlüssel 150C200743ED46D8, »Mark Wagie <mark@manjaro.org>« importieren? [J/n] j
:: PGP Schlüssel 686B063AC4BC0EC9, »Jonas Witschel <diabonas@archlinux.org>« importieren? [J/n] j
(2/2) Paket-Integrität wird überprüft [######################] 100%
Fehler: manjaro-keyring: signature from "Mark Wagie <mark@manjaro.org>" is unknown trust
:: Datei /var/cache/pacman/pkg/manjaro-keyring-20220514-2-any.pkg.tar.zst ist beschädigt (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur)).
Soll die Datei entfernt werden? [J/n] j
Fehler: archlinux-keyring: signature from "Jonas Witschel <diabonas@archlinux.org>" is unknown trust
:: Datei /var/cache/pacman/pkg/archlinux-keyring-20220713-2-any.pkg.tar.zst ist beschädigt (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur)).
Soll die Datei entfernt werden? [J/n] j
Fehler: Der Vorgang konnte nicht durchgeführt werden (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur))
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.
rm -f $HOME/.cache/pkg/*.sig
[ralle@ralle-ibm ~]$
sudo pacman -U $HOME/.cache/pkg/*.tar.zst
Pakete werden geladen …
Fehler: '/home/ralle/.cache/pkg/*.tar.zst': Konnte Paket nicht finden oder lesen
sudo pacman -U $HOME/.cache/pkg/*.tar.xz
Pakete werden geladen …
Fehler: '/home/ralle/.cache/pkg/*.tar.xz': Konnte Paket nicht finden oder lesen
sudo rm -Rf $HOME/.cache/pkg/
[ralle@ralle-ibm ~]$
sudo pacman -Syu
:: Paketdatenbanken werden synchronisiert …
core ist aktuell
extra ist aktuell
community ist aktuell
multilib ist aktuell
:: Vollständige Systemaktualisierung wird gestartet …
:: crda durch core/wireless-regdb ersetzen? [J/n] j
:: hwids durch core/hwdata ersetzen? [J/n] j
:: kvantum-qt5 durch community/kvantum ersetzen? [J/n] j
:: lib32-sdl durch multilib/lib32-sdl12-compat ersetzen? [J/n] j
:: qemu durch extra/qemu-desktop ersetzen? [J/n]
:: qemu-arch-extra durch extra/qemu-emulators-full ersetzen? [J/n]
:: sdl durch community/sdl12-compat ersetzen? [J/n]
:: wxgtk-common durch extra/wxwidgets-common ersetzen? [J/n]
:: wxgtk3 durch extra/wxwidgets-gtk3 ersetzen? [J/n]
Abhängigkeiten werden aufgelöst …
Nach in Konflikt stehenden Paketen wird gesucht …
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: bashrc-manjaro wird vor seiner Abhängigkeit bash installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: harfbuzz wird vor seiner Abhängigkeit freetype2 installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: libglvnd wird vor seiner Abhängigkeit mesa installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: smbclient wird vor seiner Abhängigkeit cifs-utils installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: lib32-harfbuzz wird vor seiner Abhängigkeit lib32-freetype2 installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: lib32-mesa wird vor seiner Abhängigkeit lib32-libglvnd installiert werden
Warnung: Abhängigkeits-Zyklus entdeckt:
Warnung: phonon-qt5-gstreamer
.
.
.
Fehler: libsigsegv: signature from "Antonio Rojas <arojas@archlinux.org>" is unknown trust
:: Datei /var/cache/pacman/pkg/libsigsegv-2.14-1-x86_64.pkg.tar.zst ist beschädigt (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur)).
Soll die Datei entfernt werden? [J/n]
Fehler: libspectre: signature from "Antonio Rojas <arojas@archlinux.org>" is unknown trust
:: Datei /var/cache/pacman/pkg/libspectre-0.2.10-1-x86_64.pkg.tar.zst ist beschädigt (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur)).
Soll die Datei entfernt werden? [J/n]
Fehler: libsynctex: signature from "Rémy Oudompheng <remy@archlinux.org>" is unknown trust
:: Datei /var/cache/pacman/pkg/libsynctex-2022.62885-1-x86_64.pkg.tar.zst ist beschädigt (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur)).
Soll die Datei entfernt werden? [J/n]
.
.
.
ehler: Der Vorgang konnte nicht durchgeführt werden (Ungültiges oder beschädigtes Paket (PGP-Signatur))
Fehler sind aufgetreten, keine Pakete wurden aktualisiert.
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1966
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
Desktop-Variante: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#35

Beitrag von gosia »

Hallo Rallebiker,
ach, das kann man irgendwie kaum ansehen. Die IMHO einzig mögliche Antwort hast Du doch selbst gegeben:
Rallebiker hat geschrieben: Sonntag 31. Juli 2022, 18:28 entweder komplette Neuinstallation, oder ich steige um.
eins von beiden, alles andere führt nirgendwo hin

viele Grüsse gosia
Benutzeravatar

Holle
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 23:10
CPU: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
GPU: Renoir Rx Vega 8
Kernel: LTS
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: amdgpu AMD RENOIR
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#36

Beitrag von Holle »

Ich habe gerade ein 1 Jahr altes Manjaro-KDE auf neusten Stand aktualisiert.
Es gab diverse Probleme, am schwierigsten mit dem manjaro-keyring.
Innerhalb von 20 min. war mit Hilfe dieser Befehle von folgender Seite mein System ohne Probleme auf
aktuellstem Stand durchgelaufen. :D
https://archived.forum.manjaro.org/t/ho ... njaro/4020
Benutzeravatar

josefine_h
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 381
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 10:42
CPU: AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz
GPU: AMD ATI Radeon 540/540X/550/550X
Kernel: 5.19
Desktop-Variante: cinnamon / KDE
GPU Treiber: AMD
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#37

Beitrag von josefine_h »

Holle hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 16:43 Ich habe gerade ein 1 Jahr altes Manjaro-KDE auf neusten Stand aktualisiert.
Es gab diverse Probleme, am schwierigsten mit dem manjaro-keyring.
Innerhalb von 20 min. war mit Hilfe dieser Befehle von folgender Seite mein System ohne Probleme auf
aktuellstem Stand durchgelaufen. :D
https://archived.forum.manjaro.org/t/ho ... njaro/4020
Danke für die Zusammenfassung aller hier schon vorgestellten Befehle die der TE eben anscheinend nicht ordnungsgemäß durchgeführt hat.
So kann hier jemand der das selbe Problem hat alles noch einmal an einer Stelle nachlesen.
Manjaro ist mein Liebling-System :)
AMD FX-8350 (8) @ 4.000GHz - AMD ATI Radeon HD
Manjaro-Cinnamon | Manjaro-KDE

Themen Author
Rallebiker
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 00:08
CPU: Intel Core2 Duo P8400
GPU: Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics
Kernel: 5.18.12-3-MANJARO
Desktop-Variante: Xfce 4.16.0
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#38

Beitrag von Rallebiker »

josefine_h hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 19:12 Danke für die Zusammenfassung aller hier schon vorgestellten Befehle die der TE eben anscheinend nicht ordnungsgemäß durchgeführt hat.
So kann hier jemand der das selbe Problem hat alles noch einmal an einer Stelle nachlesen.
Liebe Josefine_h,
Nur weil du nicht weiter weißt, musst du nicht gleich ausfällig werden und Mutmaßungen anstellen.
Und nur um das Vergangene zu verifizieren habe ich mein Manjaro-Image erneut aufgespult,
dann Step by Step Holles Befehlen gefolgt und siehe da: Der gleiche Schrott wie zuvor!

@Holle
Danke für die Info, vielleicht hilft es mir ja in der Zukunft,
wenn ich mal wieder bei Manjaro landen sollte.
Ich bin bei Arch geblieben und habe mir Endeavor-Linux installiert.
Bin überrascht, dass es durchaus Distributionen gibt, die z.B. v.d.Installation her an Manjaro vorbeiziehen.
Und es ist schnell, das ist es wirklich.
In diesem Sinne....
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 739
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 1700X
GPU: NVIDIA GP106 [GeForce GTX 1060 6GB]
Kernel: 5.18
Desktop-Variante: XFCE, z.Z. Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia 510.54
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#39

Beitrag von LaGGGer »

Nein mein lieber Rallebiker, du bist derjenige der Mist gebaut hat.
Du kannst es nur nicht zugeben.
Aber bevor ich mich hier weiter über dich auslasse, beende ich jetz meine Ausführungen bevor ich unflätig werde.

Reisende soll man ziehen lassen, viel Spass mit deinem EndavourOs.
°°
MfG LaGGGer

Themen Author
Rallebiker
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 00:08
CPU: Intel Core2 Duo P8400
GPU: Intel Mobile 4 Series Integrated Graphics
Kernel: 5.18.12-3-MANJARO
Desktop-Variante: Xfce 4.16.0
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#40

Beitrag von Rallebiker »

LaGGGer hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 21:33 Nein mein lieber Rallebiker, du bist derjenige der Mist gebaut hat.
Du kannst es nur nicht zugeben.
???
Nun das verwundert mich aber.
Mag ja sein, dass es anfangs Anlaufschwierigkeiten,
aber in Folge kamen immer die gleichen Vorschläge, die leider immer zum gleichen negativen Ergebnis führten.
Country machte zumindest klare Vorschläge die ich durchzog, worauf er von Josefine_h abgewatscht wurde,
dass das und dies veraltet sei und ich mich gefälligst an ihre Vorschläge halten solle, was ja nun auch nicht zum gewünschten Ergebnis führte
und somit ich den Schwarzen Peter hatte. Und demzufolge ist das was Holle vorschlug ja dann auch verkehrt.
Aber sei's drum es ist ein Forum der Freiwilligkeiten.
LaGGGer hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 21:33Aber bevor ich mich hier weiter über dich auslasse, beende ich jetz meine Ausführungen bevor ich unflätig werde.
Na über das "Auslassen" wäre ich schon recht neugierig.
Und was die Unflätigkeit betrifft - aus dem Alter bin ich raus.
Von markenspezifischen Technikforen ist bekannt das dort Unternehmensmitglieder als Forenmitglieder aktiv sind, die, sollte ein anderes Mitglied einen 'Bug' des Produktes auftun, versuchen diesen bloss zu stellen und/oder auszugrenzen.
Bei deiner Aussage frage ich mich, ob das bei dir zutrifft?

Siliziumfuchs
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2022, 22:34
Wohnort: Hamburg
CPU: Intel® Core™ i9-11900K
GPU: NVIDIA GeForce RTX 3070
Kernel: 5.15.55-1-MANJARO (64-bit)
Desktop-Variante: KDE-Plasma 5.24.x
GPU Treiber: NVidia 515.57
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#41

Beitrag von Siliziumfuchs »

Holle hat geschrieben: Freitag 5. August 2022, 16:43 Ich habe gerade ein 1 Jahr altes Manjaro-KDE auf neusten Stand aktualisiert.
Es gab diverse Probleme, am schwierigsten mit dem manjaro-keyring.
Innerhalb von 20 min. war mit Hilfe dieser Befehle von folgender Seite mein System ohne Probleme auf
aktuellstem Stand durchgelaufen. :D
https://archived.forum.manjaro.org/t/ho ... njaro/4020
Welche Befehle davon denn?

Die ersten drei von Heart-Of-A-Lion, die auch unvollständig dem Vorschlag den Country entsprechen der nicht mehr funktionieren soll? (Beim Vorschlag von Country hat es noch zwei zusätzliche Zeilen mit "sudo pacman -Sc" und "sudo pacman -Syu") oder der folgende Block von sieben Befehlen von Heart-Of-A-Lion die hier in der Kombination noch nicht erwähnt wurden oder weiter unten die sechs Befehle von arvind, die fast den sieben Befehlen von Heart-Of-A-Lion entsprechen (der eine Befehl, der fehlt ist "sudo pacman -Sc" und bei arvind's Reihenfolge kommt der Befehl "sudo pacman -Sy gnupg archlinux-keyring manjaro-keyring" später im Ablauf)?
Benutzeravatar

Holle
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 23:10
CPU: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
GPU: Renoir Rx Vega 8
Kernel: LTS
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: amdgpu AMD RENOIR
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die Unsäglichen Upddates des Manjaro

#42

Beitrag von Holle »

Ich habe die Hammer Methode genommen und gleich begonnen mit:

Code: Alles auswählen

sudo rm -r /etc/pacman.d/gnupg 
Die Seite diente mir lediglich als Anhaltspunkt. Ich habe mir die Terminalausgaben genau angeschaut und bin dann weiter logisch vorgegangen.
Der archlinux-keyring hatte von Hand gleich perfekt aktualisiert.
Und ich habe gleich alle Pakete vorher aus dem Cache gelöscht mit:

Code: Alles auswählen

 sudo pacman -Scc
Wegen Zeitüberschreitungen brauchte ich mehrere Anläufe beim Befehl:

Code: Alles auswählen

sudo pacman-key --refresh-keys 
Dann hat das System sauber ca. 750 Pakete aktualisiert.
Antworten

Zurück zu „Manjaro Linux Installation und Programme“