Externe Festplatte über Netzwerk freigeben

Linux Mint, Ubuntu, elementary und Co. Hier kann über andere Linux Distributionen Diskutiert werden.
Antworten

Themen Author
franky42
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 1. Mai 2021, 13:49
CPU: Intel(R) Core(TM) i5-2500K CPU @ 3.30GHz
GPU: nVidia GF106 (GeForce GTS 450)
Kernel: 5.11.16-2-MANJARO
Desktop-Variante: Manjaro XFCE
GPU Treiber: video-linux 2018.05.04 (nouveau)

Externe Festplatte über Netzwerk freigeben

#1

Beitrag von franky42 »

Hallo,

Ich würde gerne eine externe Festplatte über das Netzwerk freigeben, damit ich vom Stand-PC und vom Notebook aus darauf zugreifen kann. Es ist so gedacht, dass das externe Festplattengehäuse an den Router angeschlossen wird.

Muss der Provider da etwas konfigurieren oder kann ich die Freigabe selber machen. Nächste Frage, würdet ihr die Festplatte über den USB-Anschluss beim Router oder über das Netzwerkkabel (neues Festplattengehäuse vorausgesetzt) anschließen bzw. geht das über den USB-Anschluss überhaupt.

Wie wird das dann unter Manjaro konfiguriert? Stelle mir das so vor, dass der PC und das Notebook erkennen, dass eine Freigabe vorhanden ist und die Festplatte beim Start des PCs oder Notebooks automatisch eingebunden wird.

Besten Dank!

Gruß
franky42
Benutzeravatar

djeli
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 671
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
Desktop-Variante:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Externe Festplatte über Netzwerk freigeben

#2

Beitrag von djeli »

Hallo franky42

Da die festplatte sich in deinem eigenen Netzwerk befindet ist dein Provider aussen vor.

Hat die Festplatte einen USB anschluß und der Router auch kannst du sie dort anschließen.
Einstellungen und Freigabe dann über den Router Speicher(Nas).

Hat die Festplatte einen Netzwerkanschluß so musst du Sie ins Netzwerk einbinden.
Das machst du ebenfalls über den Router,dann aber unter Netzwerk.
Bitte auch beachten wie die Festplatte mit Strom versorgt wird.

Die Zugriff für deine Rechner hängt dann von der Art ab, und auch die Freigaben.
Freigaben musst du einrichten im Router:
unter Nas oder/und Netzwerk
bei der Zugriffsart Samba / FTP / SSH auf den jeweiligen Rechner
Samba ist wohl die langsamste Verbindung (lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen)
da gibt es vielfälltige möglichkeiten,auch ob noch Linux fremde Systeme drauf zu greifen sollen.

Das soll wahrscheinlich ein reiner Datenspeicher sein, für Musik,Video,Persöhnliche Daten oder was auch immer.
Bitte beachten das kein zugriff aus dem Internet erfolgen kann,es sei denn es ist gewollt.

djeli
Antworten