Linux Mint-Deine Erfahrungen??

Linux Mint, Ubuntu, elementary und Co. Hier kann über andere Linux Distributionen Diskutiert werden.
Benutzeravatar

Themen Author
manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1032
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Zittau
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Nvidia Geforce GT 650M
Kernel: 4,20
DE: Manjaro 18 Mate
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#1

#1 Beitrag von manjarofan » Sonntag 19. Juni 2016, 09:05

Der Thread sagt es, hier geht es um Linux Mint und eure Erfahrungen/Meinungen dazu..... :-*

Benutzeravatar

Themen Author
manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1032
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Zittau
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Nvidia Geforce GT 650M
Kernel: 4,20
DE: Manjaro 18 Mate
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#2

#2 Beitrag von manjarofan » Montag 20. Juni 2016, 14:26

Hatte es vor Manjaro einige Zeit in Benutzung, neben Ubuntu, war OK aber an Manjaro kommt kein Linux System ran..... (Meine Meinung).  :D

Benutzeravatar

linuxkumpel
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 542
Registriert: Montag 23. Mai 2016, 17:29
Wohnort: Strausberg | M
CPU: Intel Core i3-4030U 4x 1.8GHz 64 bit
GPU: Intel Haswell-ULT (Intel HD Graphics 4400)
Kernel: 4.20 / 4.19
DE: Manjaro 18.0.3 Illyria Xfce 4.13.2 | Budgie
GPU Treiber: Intel i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#3

#3 Beitrag von linuxkumpel » Montag 20. Juni 2016, 17:18

Meine letzte Mint-Distri war Linux Mint 13 (LTS). Hatte ich neben Sabayon (KDE) und Ubuntu 12.04 (Unity). Mit Cinnamon hatte ich keine Probleme. Da ich mich nach wie vor bei Ubuntu zu Unity bekenne, war Mint irgendwann dann auch wieder erledigt. Intensiv wurde nur Mint 9 genutzt. M.E. wird Linux Mint massiv
Sei klug und stell Dich dumm.
Manjaro 18.0.2 Xfce / Budgie || Linux Lite || elementary OS 5.0 || Peppermint OS 9 || Pop!_OS 18.10 || Windows 10 || Solus ||
EDV = Ende der Vernunft!

Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 1754
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 4.20
DE: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#4

#4 Beitrag von Blueriver » Montag 20. Juni 2016, 18:31

Bin von Windows weg und nach Mint, die Umstellung war recht einfach.
Recht stabil und einsteigerfreundlich.

Dann entdeckte ich Manjaro was mir besser gefiel, stabil, produktiv ist und das RR gefiel mir auch super.
Seitdem ist Mint Geschichte.
Manjaro LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
Graka: AMD/ATI Radeon R7
Treiber: Free
Kernel: 4.20

Benutzeravatar

pax72
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:13
Wohnort: NRW
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#5

#5 Beitrag von pax72 » Montag 20. Juni 2016, 20:15

Bin damals von Ubuntu nach Mint 9 gewechselt und hatte bis vor kurzen Mint 17 neben Debian Testing laufen
Was mich st


RFk
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 31. Mai 2016, 15:51
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#6

#6 Beitrag von RFk » Freitag 8. Juli 2016, 12:26

Wir haben auf unseren Vereins Laptop Linux-Mint installiert.
Kommen alle damit ohne Schwierigkeiten klar.

Es geht, wenn man will!

Benutzeravatar

OlliFri
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 11:37
Wohnort: Oranienburg
CPU: AMD Phenom 9650 4 Kerne
GPU: NVIDIA GF119 - GeForce GT 610
Kernel: 4.19
DE: Deepin
GPU Treiber: NVIDIA 390.87
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#7

#7 Beitrag von OlliFri » Samstag 9. Juli 2016, 18:47

Hallo, Manjaro Fans
Also Linux Mint 17.3 Rosa mit KDE 4 läuft bei uns auf alle drei Rechner seit Januar 2016 absolut stabil, und ohne irgendwelche Probleme.
LM ist bei uns so zu sagen das Arbeitspferd. Will hier keiner mehr missen.
Gruß Olli

Was man nicht wirklich weiß, das muß man sich erklären.
Manjaro Deepin - Debian Deepin - Manjaro Budgie - CPU AMD Phenom 9650 - 8 GB RAM - Grafik NVIDIA GeForce GT 610 - Alle Distris mit jeweils aktuellen Kernel auf SSD.

Benutzeravatar

djeli
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 383
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#8

#8 Beitrag von djeli » Samstag 9. Juli 2016, 22:10

Durch Software Fehler in Linux Mint, alle 5 Systeme mit ACL geschrottet.
Ab da war für mich schluß mit Mint.

Der Fehler ist wohl mittlerweile behoben.

Benutzeravatar

OlliFri
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 15. Mai 2016, 11:37
Wohnort: Oranienburg
CPU: AMD Phenom 9650 4 Kerne
GPU: NVIDIA GF119 - GeForce GT 610
Kernel: 4.19
DE: Deepin
GPU Treiber: NVIDIA 390.87
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#9

#9 Beitrag von OlliFri » Samstag 9. Juli 2016, 22:35

Na ja, ich kenne Leute die haben seit Jahren Mint auf ihren Rechnern, und ebenfalls keine Probleme.
Aber wartet mal ab, demnächst kommt Mint 18 mit KDE 5. Dann kommt bei denen die unbedingt meinen wechseln zu müssen auch Freude auf.
Wir bleiben schön brav bei KDE 4 , KDE 5 ist einfach noch nicht wirklich Alltagstauglich. Dauert bestimmt noch ein Jahr.
Gruß Olli

Was man nicht wirklich weiß, das muß man sich erklären.
Manjaro Deepin - Debian Deepin - Manjaro Budgie - CPU AMD Phenom 9650 - 8 GB RAM - Grafik NVIDIA GeForce GT 610 - Alle Distris mit jeweils aktuellen Kernel auf SSD.

Benutzeravatar

hanny
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 12:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#10

#10 Beitrag von hanny » Montag 18. Juli 2016, 15:30

Habe meiner Schwester den kleinen Samsung NC 10 mit Linux Mint 17.3 installiert und zugeschickt, ihr PC war kaputt gegangen.
Die ist so richtig glücklich damit, sie macht die gängigen Dinge, wie surfen, Email, mal ein Brief schreiben. Sie sagt sie will den PC gar nicht mehr.
Wahrscheinlich wird mein Bruder absoluter Microsoft Fan, ihr aber schnell wieder den PC reparieren.

So isses halt. gruß hanny

Benutzeravatar

saurier
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 171
Registriert: Montag 23. Mai 2016, 09:57
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#11

#11 Beitrag von saurier » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:33

Ich nutze neben Manjaro Linux Mint 19 Cinnamon. Kann nichts schlechtes sagen was Mint betrifft. Gerade für Linux Einsteiger ein übersichtliches und einfaches Linux. Meinerseits, klare Empfehlung wer es unklompliziert mag.

Benutzeravatar

Lupus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 16:17
CPU: Intel
GPU: Intel
Kernel: 4.19
DE: Manjaro 18 xfce
GPU Treiber: Intel
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#12

#12 Beitrag von Lupus » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:16

Auf meinem Tower läuft Manjaro 18 xfce super und auf meinem älteren HP-Esprimo läuft LM 19 xfce zum erstaunen gegenüber andere Varianten am besten.
Eine Kritik sehe ich allerdings in der Aktualisierungsverwaltung und den Ebenen 3-4 und die angebliche Brisanz f.d. System,wenn man sie aktiviert.Den Sinn habe ich bis heute nicht verstanden und will ihn auch nicht verstehen.
Dazu kommt für mich,dass sich ab 18.1-2-3 bis 19 doch so einige Ungereimtheiten eingeschlichen haben,die es vorher nicht so gab.
Sicherlich,einiges ist User-Hardware aber auch System-bedingt.
Von daher,kann ich die Empfehlung-Einsteiger freundlich" nicht so ganz zustimmen.
Und wenn schon ein Umstieg auf Linux vorgesehen,oder Dual-Boot mit MS+Bereitschaft sich in die Materie einzuarbeiten,warum nicht mit Manjaro beginnen,Fehler machen und neu aufsetzen inbegriffen.
Wenn man aber die Manjaro-Klippen umschifft hat,will man nicht anderes mehr.
Jedenfalls meine Meinung.
Danke,für,s lesen.

Benutzeravatar

Lupus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 16:17
CPU: Intel
GPU: Intel
Kernel: 4.19
DE: Manjaro 18 xfce
GPU Treiber: Intel
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#13

#13 Beitrag von Lupus » Mittwoch 5. Dezember 2018, 23:00

Da ich ja Rentner bin und ein wenig mehr Zeit habe,aber nur ein wenig,habe ich heute morgen aus Jux & Dollerei LM 19.1 xfce beta mal installiert.
Und was soll ich sagen?? Geändert hat sich für mich nur die 1 hinter der 19,mehr auch nicht und nach dem 1. Eindruck, auch nicht groß bereit,mich weiter damit zu befassen.
Soll heißen,um 15.00 per Forma noch den Drucker über Brother-Script installiert,um zu sehen ob möglich ja oder nein,war möglich und um 16.00 war wieder Manjaro 18 xfce drauf und das war gut so.

Sage allen gute Nacht und bis morgen. ;D

Benutzeravatar

Themen Author
manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1032
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Zittau
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Nvidia Geforce GT 650M
Kernel: 4,20
DE: Manjaro 18 Mate
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#14

#14 Beitrag von manjarofan » Mittwoch 5. Dezember 2018, 23:11

Und Ich habs richtig gemacht die Tage, den Suse Image Writer in der Schublade gelassen...(Brave Mitleser wissen Bescheid, was Ich meine......) ;)

Benutzeravatar

Lupus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 16:17
CPU: Intel
GPU: Intel
Kernel: 4.19
DE: Manjaro 18 xfce
GPU Treiber: Intel
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Linux Mint-Deine Erfahrungen??

#15

#15 Beitrag von Lupus » Mittwoch 6. Februar 2019, 20:48

Nachdem vor einer Woche mein Tower in die ewigen elektron. Jagdgründe übergegangen ist,Mainboard+ Monitor defekt und auf meinem kleinen 15 Zoll Esprimo Mint xfce 19 lief,wollte ich Manjaro 18 xfce installieren. 2x über DVD probiert,doch bei 90% der Installation kam der Hinweis:Hardwarekonflikt,Installation abgebrochen.
Also auf USB-Start umgestellt und siehe da,Installation war ohne Probleme durchgelaufen.
Muss wohl an der DVD gelegen haben!!
Und wenn die Updates mir in Zukunft gut gesonnen sind,könnte das was langfristiges werden,denn so ein leises Lüfterverhalten hatte ich noch nie und die Temp. steigt selbst über Stunden nicht mehr wie 39 Grad.
Bei LM 19 xfce jodelte der Lüfter ganz schön laut und die Temp. stieg auf 85 Grad.
Fast 50 % weniger Temp. fördert meiner Meinung nach die Langlebigkeit des kleinen Esprimo.

In diesem Sinne. 1)
;D

Antworten