Update-Einstellung in VirtualBox - aktivieren oder besser nicht? Thema ist als GELÖST markiert

Fragen und Support zur Virtualisierung......
Antworten

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Update-Einstellung in VirtualBox - aktivieren oder besser nicht?

#1

#1 Beitrag von Clemens »

In VirtualBox kann man ein Kontrollkästchen aktivieren, sodass täglich / wöchentlich usw. automatisch bei Oracle nach Updates gesucht werden soll. Ich habe dabei kein gutes Gefühl und habe es deaktiviert. Denn ich vertraue darauf, dass Manjaro die nötigen Updates liefert und aktualisiert – passend zum jeweils aktiven Kernel des Systems usw.
Ist meine Sichtweise so richtig?
Oder bezieht sich die Aktualisierung von Oracle auf das ExtensionPack, das wg. Lizenzgründen von Oracle herunter geladen werden muss?
Was haben Windows und ein U-Boot gemeinsam? – Sobald man auch nur ein Fenster öffnet, gehen die Probleme los.


Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 163
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Update-Einstellung in VirtualBox - aktivieren oder besser nicht?

#2

#2 Beitrag von Clemens »

Konnte ich mir inzwischen selbst beantworten:
Alle drei Komponenten von VirtualBox, nämlich auch die Guest Additions und das Extension Pack liegen in den Repos und aktualisieren sich daher selbst und passend zum jeweiligen Kernel und zur Version von VB.

Würde ich das Kontrollkästchen aktivieren, könnten evtl. inkompatible Updates von Oracle installiert werden.
Was haben Windows und ein U-Boot gemeinsam? – Sobald man auch nur ein Fenster öffnet, gehen die Probleme los.

Antworten