Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE Thema ist als GELÖST markiert

User helfen sich hier bei der Manjaro XFCE Edition!

maroco
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 29. November 2019, 08:07
CPU: Dual Core Intel Core i5-7200U
GPU: Intel HD Graphics 620
Kernel: 5.10
Desktop-Variante: XFCE, Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#16

Beitrag von maroco »

Führe im Terminal die Befehle

Code: Alles auswählen

pacman -Qi caja
und

Code: Alles auswählen

pacman -Qi nautilus
aus. Die Zeile "Benötigt von ..." in der Ausgabe verrät Dir, mit welchen Paketen Du Caja bzw. Nautilus als Abhängigkeit installiert hast.
MediaTerm, mein MediathekView-Client für die Kommandozeile: https://mediaterm.martikel.bplaced.net/
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 648
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#17

Beitrag von Manfrago »

Frosch hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 11:51 Leider zu lang im sie hier zu posten...
Dann ist deine Installation doch etwas umfangreicher als erwartet :)
Ok, das hier muss dann halt ausreichen:

Code: Alles auswählen

pacman -Qeq
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.

Themen Author
Frosch
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 19:19
CPU: Intel Core i7-8700
GPU: Intel Core i7-8700
Kernel: keine Ahnung
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: keine Ahnung
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#18

Beitrag von Frosch »

pacman -Qeq

Code: Alles auswählen

accountsservice
acpi
acpid
adobe-source-han-sans-cn-fonts
adobe-source-han-sans-jp-fonts
adobe-source-han-sans-kr-fonts
adobe-source-sans-fonts
alsa-firmware
alsa-utils
android-tools
android-udev
apparmor
aspell-de
atril
audacious
avahi
b43-fwcutter
bash-completion
bluefish
blueman
btrfs-progs
bzip2
catfish
chromium
cinnamon-translations
coreutils
cpupower
crda
cronie
cryptsetup
dbus-x11
device-mapper
dhclient
dhcpcd
diffutils
dmidecode
dmraid
dnsmasq
dosfstools
e2fsprogs
ecryptfs-utils
efibootmgr
electrum
engrampa
exfat-utils
exo
f2fs-tools
ffmpeg
ffmpegthumbnailer
file
filesystem
filezilla
findutils
firefox
firefox-i18n-de
firefox-i18n-en-us
freetype2
gajim
galculator-gtk2
garcon
gawk
gcc-libs
gcolor2
gettext
gimp
gimp-help-de
gimp-help-en
glibc
gnome-characters
gnome-disk-utility
gnome-icon-theme
gnome-keyring
gnome-system-monitor
gnome-themes-extra
google-chrome
gparted
grep
grub
grub-btrfs
grub-theme-manjaro
gscan2pdf
gst-libav
gst-plugins-bad
gst-plugins-base
gst-plugins-good
gst-plugins-ugly
gthumb
gtkhash-thunar
gufw
gvfs
gvfs-afc
gvfs-gphoto2
gvfs-mtp
gvfs-nfs
gvfs-smb
gzip
handbrake
hardinfo
haveged
hexchat
htop
humanity-icon-theme
hunspell-de
hunspell-en_us
hyphen-de
hyphen-en
inetutils
inkscape
intel-ucode
inxi
iproute2
iptables
iputils
ipw2100-fw
ipw2200-fw
jdk8-openjdk
jfsutils
jre8-openjdk
jre8-openjdk-headless
kazam
keepassxc
kernel-alive
kleopatra
less
lib32-libva-intel-driver
lib32-libva-mesa-driver
lib32-libva-vdpau-driver
lib32-mesa-demos
lib32-mesa-vdpau
lib32-vulkan-intel
lib32-vulkan-radeon
libdvdcss
libgsf
libopenraw
libpamac-flatpak-plugin
libpamac-snap-plugin
libreoffice-fresh
libreoffice-fresh-de
libva-intel-driver
libva-mesa-driver
libva-vdpau-driver
licenses
light-locker
lightdm
lightdm-gtk-greeter
lightdm-gtk-greeter-settings
linux-firmware
linux513
logrotate
lsb-release
luckybackup
lvm2
man-db
man-pages
man-pages-de
manjaro-alsa
manjaro-application-utility
manjaro-browser-settings
manjaro-documentation-en
manjaro-firmware
manjaro-hello
manjaro-hotfixes
manjaro-printer
manjaro-pulse
manjaro-release
manjaro-settings-manager
manjaro-settings-manager-notifier
manjaro-system
manjaro-wallpapers-18.0
manjaro-xfce-settings
matcha-gtk-theme
mdadm
meld
memtest86+
menulibre
mesa-demos
mesa-vdpau
mhwd
mhwd-db
mkinitcpio-openswap
mlocate
mobile-broadband-provider-info
modemmanager
mousepad
mtpfs
mugshot
mythes-de
mythes-en
nano
network-manager-applet
networkmanager
networkmanager-openconnect
networkmanager-openvpn
networkmanager-pptp
networkmanager-vpnc
nextcloud-client
nfs-utils
noto-fonts
nss-mdns
ntfs-3g
ntp
numlockx
openresolv
openssh
os-prober
p7zip
pacman
pamac-gtk
pavucontrol
pciutils
pdfarranger
perl
perl-file-mimeinfo
pidgin
poppler-data
poppler-glib
powertop
procps-ng
psmisc
pulseaudio-bluetooth
pulseaudio-ctl
pulseaudio-zeroconf
python-py7zr
python2-pylzma
qpdfview
qt5-translations
recoll
reiserfsprogs
rng-tools
rsync
s-nail
samba
scite
screenfetch
scribus
seahorse
sed
shadow
signal-desktop
simple-scan
simplescreenrecorder
snapd
snapd-glib
spectre-meltdown-checker
sshfs
steam-manjaro
sudo
sysfsutils
system-config-printer
systemd-fsck-silent
systemd-sysvcompat
tar
terminus-font
tesseract-data-deu
texinfo
thunar
thunar-archive-plugin
thunar-media-tags-plugin
thunar-volman
thunderbird
thunderbird-i18n-de
thunderbird-i18n-en-us
timeshift
timeshift-autosnap-manjaro
tlp
ttf-dejavu
ttf-droid
ttf-inconsolata
ttf-indic-otf
ttf-liberation
tumbler
udiskie
udisks2
unace
unison-2.48.4
unison-2.48.4-compat-bin
unison-gtk-2.48.4
unrar
usb_modeswitch
usbutils
util-linux
veracrypt
vi
viewnior
virtualbox
vlc
vulkan-intel
vulkan-radeon
wallpapers-2018
wallpapers-juhraya
wget
which
wpa_supplicant
xcursor-simpleandsoft
xcursor-vanilla-dmz-aa
xdg-user-dirs
xdg-utils
xf86-input-elographics
xf86-input-evdev
xf86-input-libinput
xf86-input-void
xf86-video-amdgpu
xf86-video-ati
xf86-video-intel
xf86-video-nouveau
xfburn
xfce4-appfinder
xfce4-battery-plugin
xfce4-clipman-plugin
xfce4-cpufreq-plugin
xfce4-cpugraph-plugin
xfce4-dict
xfce4-diskperf-plugin
xfce4-fsguard-plugin
xfce4-genmon-plugin
xfce4-mailwatch-plugin
xfce4-mount-plugin
xfce4-mpc-plugin
xfce4-netload-plugin
xfce4-notes-plugin
xfce4-notifyd
xfce4-panel
xfce4-power-manager
xfce4-pulseaudio-plugin
xfce4-screenshooter
xfce4-sensors-plugin
xfce4-session
xfce4-settings
xfce4-smartbookmark-plugin
xfce4-systemload-plugin
xfce4-taskmanager
xfce4-terminal
xfce4-time-out-plugin
xfce4-timer-plugin
xfce4-verve-plugin
xfce4-wavelan-plugin
xfce4-weather-plugin
xfce4-whiskermenu-plugin
xfce4-xkb-plugin
xfconf
xfdesktop
xfsprogs
xfwm4
xiccd
xorg-mkfontscale
xorg-server
xorg-twm
xorg-xinit
xorg-xkill
xsane
yad
yelp
zensu
zsh
pacman -Qi caja

Code: Alles auswählen

Name                     : caja
Version                  : 1.26.0-1
Beschreibung             : File manager for the MATE desktop
Architektur              : x86_64
URL                      : https://mate-desktop.org
Lizenzen                 : GPL
Gruppen                  : mate
Stellt bereit            : Nichts
Hängt ab von             : exempi  gvfs  libexif  libsm  mate-desktop  libnotify
Optionale Abhängigkeiten : gstreamer: automatic media playback when mouseover [Installiert]
Benötigt von             : python-caja
Optional für             : atril  engrampa
In Konflikt mit          : caja-gtk3
Ersetzt                  : caja-gtk3
Installationsgröße       : 17,36 MiB
Packer                   : Antonio Rojas <arojas@archlinux.org>
Erstellt am              : So 08 Aug 2021 19:54:24 CEST
Installiert am           : Sa 28 Aug 2021 22:41:33 CEST
Installationsgrund       : Installiert als Abhängigkeit eines anderen Pakets
Installations-Skript     : Nein
Verifiziert durch        : Signatur

pacman -Qi nautilus

Code: Alles auswählen

Name                     : nautilus
Version                  : 40.2-1
Beschreibung             : Default file manager for GNOME
Architektur              : x86_64
URL                      : https://wiki.gnome.org/Apps/Files
Lizenzen                 : GPL
Gruppen                  : gnome
Stellt bereit            : Nichts
Hängt ab von             : libgexiv2  gnome-desktop  gvfs  dconf  tracker3  tracker3-miners  gnome-autoar  gst-plugins-base-libs  libhandy  libportal  libnautilus-extension
Optionale Abhängigkeiten : nautilus-sendto: Send files via mail extension
Benötigt von             : python-nautilus
Optional für             : Nichts
In Konflikt mit          : Nichts
Ersetzt                  : Nichts
Installationsgröße       : 13,46 MiB
Packer                   : Jan Alexander Steffens (heftig) <heftig@archlinux.org>
Erstellt am              : Fr 04 Jun 2021 20:16:19 CEST
Installiert am           : Sa 28 Aug 2021 22:41:33 CEST
Installationsgrund       : Installiert als Abhängigkeit eines anderen Pakets
Installations-Skript     : Nein
Verifiziert durch        : Signatur
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 648
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#19

Beitrag von Manfrago »

Auffallend sind für mich momentan lediglich die "cinnamon-translations"
Die werden eigentlich nicht automatisch installiert und auch nur dann benötigt, wenn eine Cinnamon Desktoperweiterung für XFCE installiert wurde. Damit werden diverse Menüpunkte unter Cinnamon vollständig eingedeutscht. Eigentlich gehört das aber unter XFCE zu einer Gruppe, bestehend aus
cinnamon desktop, cinnamon-translations und cinnamon-wallpapers. (Weiß ich, weil das bei mir auch auf 2 PCs zusätzlich unter XFCE installiert ist)
Deshalb meine Frage: Wurde auf dem System eventuell cinnamon Desktop probehalber installiert und wieder deinstalliert?
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

oldmcsam
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 08:22
Wohnort: Berlin-Tiergarten (Mitte)
CPU: Intel Core i5 3320M
GPU: Intel 3nd Generation
Kernel: 5.7
Desktop-Variante: xfce
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#20

Beitrag von oldmcsam »

Warum nur Thunar unter Xfce nutzen?
Ich nutze sehr gerne unter Xfce den PCManFM Dateimanager und da habe ich bisher noch nichts von Problemen bemerkt.
Warum nutze ich ihn gern? Wenn ich zwischen Dateien etwas kopieren oder verschieben möchte, dann schnell die F3 Taste drücken und schon habe ich zwei Fenster dafür nebeneinander im PCManFM.
Obwohl ich auch viele Programme nachinstalliert habe, ist mir Caja und Nautilus nie mitinstalliert worden.

maroco
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 29. November 2019, 08:07
CPU: Dual Core Intel Core i5-7200U
GPU: Intel HD Graphics 620
Kernel: 5.10
Desktop-Variante: XFCE, Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#21

Beitrag von maroco »

Ganz unabhängig davon, auf welch mysteriöse Weise die zusätzlichen Dateimanager installiert wurden und ob Du diese nun behalten willst oder nicht, kannst Du zumindest auf folgende Art festlegen, mit welcher Anwendung Ordner standardmäßig (z.B. von Firefox) geöffnet werden sollen:

Einstellungen -> Standardanwendungen -> Andere ... Hier die Zeile "inode/directory" doppelt anklicken und dann Thunar auswählen. Die Festlegung von Thunar als Standard-Dateiverwaltung unter "Werkzeuge", wie sie Dein oben gepostetes Bild zeigt, genügt nicht.
MediaTerm, mein MediathekView-Client für die Kommandozeile: https://mediaterm.martikel.bplaced.net/

Themen Author
Frosch
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 19:19
CPU: Intel Core i7-8700
GPU: Intel Core i7-8700
Kernel: keine Ahnung
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: keine Ahnung
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#22

Beitrag von Frosch »

maroco hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 17:01 Einstellungen -> Standardanwendungen -> Andere ... Hier die Zeile "inode/directory" doppelt anklicken und dann Thunar auswählen. Die Festlegung von Thunar als Standard-Dateiverwaltung unter "Werkzeuge", wie sie Dein oben gepostetes Bild zeigt, genügt nicht.
DANKE!!! Genau das habe ich gesucht!!! Super!!! Vielen Dank dafür!
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 648
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#23

Beitrag von Manfrago »

Die weitere Frage "Weiß jemand wozu diese verschiedenen Dateimanager gut sein sollen?" wurde noch gar nicht beantwortet und dennoch das Thema auf gelöst gesetzt? Das soll jetzt jemand verstehen... :)
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.

Themen Author
Frosch
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 19:19
CPU: Intel Core i7-8700
GPU: Intel Core i7-8700
Kernel: keine Ahnung
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: keine Ahnung
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#24

Beitrag von Frosch »

Manfrago hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 20:19 Die weitere Frage "Weiß jemand wozu diese verschiedenen Dateimanager gut sein sollen?" wurde noch gar nicht beantwortet und dennoch das Thema auf gelöst gesetzt? Das soll jetzt jemand verstehen... :)
Ja, es ist schon seltsam, ich habe das Thema auf "gelöst" gesetzt, weil das eigentliche Problem gelöst scheint. In dem Fall stören mich die anderen Dateimanager nicht, obwohl es mich schon auch interessieren würde warum die da alle drauf sind.

Manchmal wenn ich Software installiere, dann kann ich noch verschiedene "Zusatzdinger" auswählen, ich wähle da zur Sicherheit immer alles aus, vielleicht kam es darüber.
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1629
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
Desktop-Variante: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#25

Beitrag von gosia »

Hallo Frosch,
Frosch hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 20:30 Manchmal wenn ich Software installiere, dann kann ich noch verschiedene "Zusatzdinger" auswählen, ich wähle da zur Sicherheit immer alles aus,
Das ist auf jeden Fall die Ursache für ein ziemlich gefülltes System mit allerlei unbenötigten "Zusatzdingern". Aus der Ferne schwer zu beurteilen, was Du tatsächlich brauchst und was nicht, aber aus deiner Liste fällt mir das auf:
grub-btrfs (hast Du tatsächlich btrfs als Dateisystem?), lvm2 (auch noch Logical Volume Manager?) und reiserfsprogs (auch noch ReiserFS?)
adobe-source-han-sans-cn-fonts, adobe-source-han-sans-jp-fonts, adobe-source-han-sans-kr-fonts (klingt, als ob Du irgendwas mit asiatischen Sprachen zu tun hast, sind doch wohl alles solche Schriften)
gvfs-nfs u. gvfs-smb (tatsächlich Samba und NFS gleichzeitig in Benutzung?)
und neben deinem xfce eben noch allerhand Gnome.
So in etwa, was mir beim Überfliegen deiner Paketliste auffällt. Ich finde es nicht so kritisch, aber um eventuelle Risiken und Nebenwirkungen auszuschliessen würde ich doch mal die Sachen, die Du wohl garantiert nicht brauchst (z.B. die verschiedenen Dateisystem-Utils) rauswerfen. Das kannst aber nur Du selbst entscheiden.

viele Grüße gosia
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 250
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 1700X
GPU: NVIDIA GP106 [GeForce GTX 1060 6GB]
Kernel: 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia 460
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#26

Beitrag von LaGGGer »

Frosch hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 18:20
maroco hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 17:01 Einstellungen -> Standardanwendungen -> Andere ... Hier die Zeile "inode/directory" doppelt anklicken und dann Thunar auswählen. Die Festlegung von Thunar als Standard-Dateiverwaltung unter "Werkzeuge", wie sie Dein oben gepostetes Bild zeigt, genügt nicht.
DANKE!!! Genau das habe ich gesucht!!! Super!!! Vielen Dank dafür!
Tja, wenn du meinen Post #4 durchgelesen hättest, hätten sich die Leute hier viel Schreibarbeit sparen können .. nun gut..
°°
MfG LaGGGer

Themen Author
Frosch
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 19:19
CPU: Intel Core i7-8700
GPU: Intel Core i7-8700
Kernel: keine Ahnung
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: keine Ahnung
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#27

Beitrag von Frosch »

LaGGGer hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 22:05 Tja, wenn du meinen Post #4 durchgelesen hättest, hätten sich die Leute hier viel Schreibarbeit sparen können .. nun gut..
Hä? Ich hab ihn grad nochmal durchgelesen weil ich dachte ich hätte da was übersehen. Wo in dem Post steht denn da die Lösung? maroco hat in seinem Post genau die Lösung beschrieben die dann funktioniert hat.
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 648
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#28

Beitrag von Manfrago »

Frosch hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 22:50 ...maroco hat in seinem Post genau die Lösung beschrieben die dann funktioniert hat.
Ich lese das Posting von @maroco etwas anders. Ich lese daraus - und das hat er vollkommen richtig erkannt - das mit dem Befehl die Sachen wieder einigermaßen gerade gebogen werden, die bei dir unter XFCE bereits total verbogen sind. :)
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.

Themen Author
Frosch
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 31. Januar 2021, 19:19
CPU: Intel Core i7-8700
GPU: Intel Core i7-8700
Kernel: keine Ahnung
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: keine Ahnung
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#29

Beitrag von Frosch »

Manfrago hat geschrieben: Montag 30. August 2021, 09:48
Frosch hat geschrieben: Sonntag 29. August 2021, 22:50 ...maroco hat in seinem Post genau die Lösung beschrieben die dann funktioniert hat.
Ich lese das Posting von @maroco etwas anders. Ich lese daraus - und das hat er vollkommen richtig erkannt - das mit dem Befehl die Sachen wieder einigermaßen gerade gebogen werden, die bei dir unter XFCE bereits total verbogen sind. :)
@maroco hat geschrieben, dass ich unter "Einstellungen -> Standardanwendungen -> Andere" die Zeile "inode/directory" suchen soll und dort auf Thunar umstellen soll. Genau das hat funktioniert. Wie kann man dieses Posting "anders" lesen?
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 648
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: ausschließlich i7/ 3.Gen.
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Standardmäßig verschiedene Dateimanager unter Manjaro XFCE

#30

Beitrag von Manfrago »

Frosch hat geschrieben: Montag 30. August 2021, 10:02 Wie kann man dieses Posting "anders" lesen?
In dem Posting stand als Einleitung zu lesen:
Ganz unabhängig davon, auf welch mysteriöse Weise die zusätzlichen Dateimanager installiert wurden und ob Du diese nun behalten willst oder nicht...
Ich lese daraus, dass das eigentliche Problem, nämlich das Vorhandensein dieser mysteriösen, zusätzlichen Dateimanager, damit nicht gelöst wird und
darauf, das da ein Problem absehbar ist, wurdest du hingewiesen. Ob du das nun so lassen möchtest oder nicht, ist letztendlich aber dein Ding.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Antworten