Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun? Thema ist als GELÖST markiert

User helfen sich hier bei der Manjaro XFCE Edition!
Antworten

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#1

#1 Beitrag von Clemens »

Soeben habe ich einen kleinen Laptop mit Pacman problemlos aktualisieren können. Aber gegen 8:00 Uhr startete ich die Aktualisierung für meinen Desktop-PC. Es geht nur um die Pakete snapd und um virtualbox-ext-oracle.

Seitdem hängt die Aktualisierung fest und die Buttons Abbrechen und Übernehmen in Pacman sind ausgegraut. Unten wird gemeldet:

Code: Alles auswählen

Überprüfe virtualbox-ext-oracle Abhängigkeiten...
Der Fortschrittsbalken ist grau und ohne Aktivität.

Klicke ich auf den Pfeil rechts unten in Pacman, sehe ich das Protokoll / den Verlauf, der auch nur meldet:

Code: Alles auswählen

Vorbereitung...
Klone virtualbox-ext-oracle Build-Dateien...
Überprüfe virtualbox-ext-oracle Abhängigkeiten...
Vor ca. 5 Monaten hatte ich mal ein in einer VM laufendes Manjaro geschrottet, indem ich einen nicht weiter laufenden Aktualisierungsprozess mit dem Taskmanager abgeschossen habe. Seitdem konnte dieses Manjaro nicht wieder aktualisiert werden. Ich hab es platt machen müssen, da ich die Pacman-Datenbanken nicht wieder herstellen konnte und auch keine neuen Programme installieren oder alte entfernen konnte.

Dieses Schicksal möchte ich meinem Desktop-PC ersparen und frage lieber hier an, was ich jetzt am besten tun kann.
Was haben Windows und ein U-Boot gemeinsam? – Sobald man auch nur ein Fenster öffnet, gehen die Probleme los.
Benutzeravatar

m-bostaurus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 246
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 19:44
Wohnort: Nürnberg
CPU: AMD Ryzen 9 3950X / i5
GPU: nVidia GTX 1070Ti / nVidia
Kernel: 57/54
DE: stable (LXQt, Mate, KDE, XFCE)
GPU Treiber: nVidia - proprietär auf beiden Rechnern
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#2

#2 Beitrag von m-bostaurus »

Wenn ich das richtig sehe, handelt es sich bei virtualbox-ext-oracle um eine Anwendung aus dem AUR. Ich erwarte dann allerdings einen Befehl a la

Code: Alles auswählen

trizen -Syua
oder

Code: Alles auswählen

yaourth -Syua
oder

Code: Alles auswählen

trizen -S virtualbox-ext-oracle
Und es gab noch keine Passwortabfrage. Bisher wurden maximal die Vorbereitungen zur Installation getätigt. Unter diesen Voraussetzungen würde ich die Angelegenheit mit Strg+C beenden. Den Befehl pacman verwende ich bei Paketen aus dem AUR aktiv nicht. Es läuft immer über trizen oder yaourt. Allerdings, wenn diese ihre "Arbeit erledigt haben", rufen sie pacman auf nach ungefähr folgendem Muster:

Code: Alles auswählen

pacman -U /tmp/trizen-user/Ordner-mit-dem-Namen-der-Anwendung/anwendung.pkg.tar.xz

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#3

#3 Beitrag von Clemens »

Nachdem der PC bis abens durchgelaufen und bei dem von mir beschriebenen Stand stehen geblieben war, habe ich den den Prozess "Pacman" mi dem Taskmanager abgeschossen (getötet) Anders war Pacman nicht zu schließen.
Hab irgendwie keine Benachrichtigung über deine Antwort erhalten. Daher habe ich es gestern mit Pacman erneut versucht. Pakete sind zur Aktualisierung angezeigt. Ich bestätige mit "übernehmen". Dann folgt die Passwortabfrage. Danach geht es genau so weit, wie ich zu Beginn des Threads beschrieben habe. Wieder konnte ich nur über den Taskamanager abschießen.

Heute Nachmittag versuchte ich es erneut mit Pacman. Es dauerte ziemlich lange, viel länger als sonst üblich. Dann hatte er endlich die nötigen Dateien herunter geladen kompilierte und nun ist VB Extensions installiert.

Mich wundert, dass gemäß deiner Aussage dem Pacman zumindest bei AUR-Paketen nicht getraut werden sollte und man sich besser auf das Terminal verlassen sollte. Oder habe ich dich da jetzt falsch verstanden?
Bisher hat jedenfalls mein Pacman auch mit AUR-Paketen immer einwandfrei funktioniert. Sogar mein Versuch, den Chrome-Browser ohne Google aus AUR zu installieren funktionierte, benötigte aber für das Kompilieren 7 Stunden :-)

Auch deine Anregung, mit Strg + C den Pacman zu beenden, funzte nicht, ebenso im Taskamanager das Anhalten oder Abbrechen. Nur "töten" half.

Wie sollte ich eigentlich künftig vorgehen, wenn Pacman hängt, evtl. durch Abschuss per Taskmanager beendet wird und danach evtll. die Paketdatenbanken beschädigt sind? Wie kann ich die wieder herstellen oder Updaten über Terminal-Befehle?

Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 348
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#4

#4 Beitrag von Daemon »

Hallo!

Pacman kann keine Pakete aus dem AUR installieren. Du meinst wohl pamac?

Und, auch wenn es fast keinem gefällt, aber Updates usw. sollte man im Terminal machen und nicht in irgendeiner GUI.

Wenn Chrome 7 Std. gedauert hat, dann ist bei dir etwas falsch eingestellt bzw. gar nichts eingestellt.

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#5

#5 Beitrag von Clemens »

OK, ich meinte Pamac.... :-)

Ich finde es merkwürdig, dass ich mindestens 1 mal je Woche die Meldung von Pamac erhalte, dass Aktualisierungen vorhanden sind und mir zur Installation angeboten werden. Diese Funktion ist nicht von mir aktiviert worden, sondern offensichtlich elementar mit Manjaro verbunden bzw. „von zu Hause aus gewollt aktiviert“.
Warum um alles in der Welt sollte ich also über das Terminal gehen? Im Hintergrund müssten doch eigentlich die gleichen Vorgänge ablaufen, die ich sonst manuell im Terminal vornehme, oder?

Ja und darin kann ich AUR-Pakete, snaps usw. auf Wunsch ebenfalls aktivieren und der Aktualisierung unterwerfen.

Natürlich beende ich alle Programme, bevor ich die Aktualisierungen ausführen lasse. Und ich kann nur mit dem Spruch aus Köln dienen: „Bisher isset immer noch joot jegange!“
Benutzeravatar

Josef_K
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 246
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 16:08
CPU: AMD Phenom II P920
GPU: AMD RS880M
Kernel: 5.5
DE: XFCE mit Fish
GPU Treiber: free
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#6

#6 Beitrag von Josef_K »

Clemens hat geschrieben: Montag 20. Juli 2020, 23:05 Warum um alles in der Welt sollte ich also über das Terminal gehen? Im Hintergrund müssten doch eigentlich die gleichen Vorgänge ablaufen, die ich sonst manuell im Terminal vornehme, oder?
Wenn man Installationen oder Updates im Terminal macht, ist man auf der sicheren Seite.

Ich hatte einmal das Problem, dass ein Update mit pamac, sowohl in der GUI als auch im Terminal hängen blieb. Mit pacman lief es dann ohne Probleme durch.

Z.B. wird mit pamac das Paket libreoffice-fresh nicht angezeigt, mit pacman im Terminal gibt es dieses Problem nicht.
viewtopic.php?f=13&t=2878
Benutzeravatar

m-bostaurus
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 246
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 19:44
Wohnort: Nürnberg
CPU: AMD Ryzen 9 3950X / i5
GPU: nVidia GTX 1070Ti / nVidia
Kernel: 57/54
DE: stable (LXQt, Mate, KDE, XFCE)
GPU Treiber: nVidia - proprietär auf beiden Rechnern
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#7

#7 Beitrag von m-bostaurus »

Ich habe den Verwechsler pamac - pacman auch nicht geblickt; insofern ging mein Kommentar ins Leere. Meinen Vorrednern-Vorschreibern schließe ich mich an, was Aktualisierungen via Terminal angeht; ich update, wenn möglich, nach dem Abmelden ohne grafische Oberfläche (Alt+Strg+F3), und seit ich es konsequent mache, habe ich auch bei "Monsterupdates" (wie dem aktuellen) keine Probleme.

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#8

#8 Beitrag von Clemens »

mmmmh nun ja, es gab seit ich bei Manjaro dabei bin (1,5 Jahre) schon manche Monsterupdates und auch einiges aus dem AUR dabei. Bis jetzt hatte ich noch nie Probleme damit. Was in der VM mit Manjaro passiert ist, kann ich aktuell nicht mehr erinnern.

Aber Manjaro ohne GUI benutzen, um dann die Aktualisierungen durchzuführen, das scheint mir jetzt doch "zuviel" zu sein. Immerhin bin ich ja jetzt sensibilisiert – weiß aber immer noch nicht, warum das von mir geliebte Manjaro mit einer vorinstallierten und aktivierten Aktualisierungs-Software daher kommt, die dann anscheinend im Gegensatz zum Gesamt-System so unzuverlässig arbeiten soll. :o
Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.6
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#9

#9 Beitrag von Sachse »

Hallo Clemens,
Aber Manjaro ohne GUI benutzen, um dann die Aktualisierungen durchzuführen, das scheint mir jetzt doch "zuviel" zu sein.
So viel ist das nicht, mit ALT+STRG+F2 kommt man in die Shell - dann einmal einloggen , dann

Code: Alles auswählen

sudo pacman -Syyu
wenns durch ist noch

Code: Alles auswählen

sudo reboot
dann ist allles geklärt.

Recht einfache Schritte- nur merken sollte es man sich.

Grüße Sachse
Die fortschreitende Mathematisierung hat den Vorteil, dass man sich viel genauer irren kann.

Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 112
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#10

#10 Beitrag von Allfred »

@ Sachse:
mit ALT+STRG+F2 kommt man in die Shell
Ist Shell und Terminal anscheinend nicht das selbe? Diese Shell kannte ich gar nicht.
Wie kann man die wieder verlassen und kommt ohne reboot zurück ins System?

Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 348
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#11

#11 Beitrag von Daemon »

Allfred hat geschrieben: Donnerstag 23. Juli 2020, 15:32 @ Sachse:
mit ALT+STRG+F2 kommt man in die Shell
Ist Shell und Terminal anscheinend nicht das selbe? Diese Shell kannte ich gar nicht.
Wie kann man die wieder verlassen und kommt ohne reboot zurück ins System?
Doch, ist im Prinzip die selbe Shell.

Zurück kommst du wieder mit Strg+Alt+F7.

Man muss sich auch nicht abmelden um dorthin zu kommen, geht auch im laufenden Betrieb.

karl
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2020, 19:40
CPU: intel core i7-4600u
GPU: intel haswell graphics
Kernel: 5.7.0-3
DE: XFCE
GPU Treiber: i915
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#12

#12 Beitrag von karl »

Mit mit ALT+STRG+F7 kommt man wieder raus.

Themen Author
Clemens
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 176
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 18:16
Wohnort: Rottweil
CPU: Intel i5-7400
GPU: nVidia GTX 1650
Kernel: 5.5.19
DE: FXCE
GPU Treiber: Linux / nVidia free
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#13

#13 Beitrag von Clemens »

Danke für all die guten Tipps. Ich hatte noch immer das scheinbar zerschossene Manjaro in einer VM. Soeben hab ich's mal gestartet und nach Euren Anregungen im Terminal ein Update laufen lassen. Und oh Wunder, das lief astrein durch!

So hab ich endlich wieder ein Experimentier-System, ohne neu installieren zu müssen. Danke!
Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 227
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.6
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Pacman: Aktualisierung hängt seit 3 Stunden - was tun?

#14

#14 Beitrag von Sachse »

Danke Daemon;

Uuups ja das (Strg + Alt +F7) hab ich nicht erwähnt.

Reboot mach ich lieber zwecks Updates , evtl. neuer Kernel, Module ...etc.

Aber das klappt im Notfall ganz gut.


LG Sachse
Die fortschreitende Mathematisierung hat den Vorteil, dass man sich viel genauer irren kann.
Antworten