Backup Software für das komplett System gesucht

User helfen sich hier bei der Manjaro XFCE Edition!
Benutzeravatar

linuxkumpel
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 599
Registriert: Montag 23. Mai 2016, 17:29
Wohnort: Strausberg | M
CPU: Intel Core i3-4030U 4x 1.8GHz 64 bit
GPU: Intel Haswell-ULT (Intel HD Graphics 4400)
Kernel: 4.19 / 5.2
DE: Manjaro 18.0.4 Illyria Xfce 4.14.1
GPU Treiber: Intel i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#16

#16 Beitrag von linuxkumpel » Sonntag 30. Dezember 2018, 21:34

Fritztheblitz hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 20:14
Beid der Eingabe des Kommandos "sudo-apt-repository ppa:team/ stable kam die Meldung Kommando nicht gefunden.
Bei dem 2. vorgeschlagenem Kommando sudo apt-get install software-properties-common, kam die meldung sudo: apt-get: Befehl nicht gefunden.
... Ich bin doch im Manjaro Linux Forum. Da sollten die Kommandos doch passen.
Du bist im Manjaro-Forum. Allerdings sind die Kommandos nicht aus dem Forum. ;) Die passen mehr zu Ubuntu & Co. und beziehen sich auf PPA's. Soetwas gibt es bei Manjaro nicht.

Wie gosia bereits anmerkte, Erheiterung kommt beim lesen des Wikis. :)


Fritztheblitz
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 29. Dezember 2018, 10:18
CPU: P6200 2,13 Ghz
GPU: NIVIDA C 79
Kernel: 419-12-2 Manjaro x86-64
DE: manjaro xfce
GPU Treiber: 3.3 Mesa 18.2.6

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#17

#17 Beitrag von Fritztheblitz » Montag 14. Januar 2019, 16:39

Hallo habe syncthing und deja vue angeschaut. Lucky backup hätte ich gern, da es wohl dem synctoy von WIN ähnlich ist und das kenn ich. Wie bekomme ich lucky backup? (Dann werde ich Lucky Luke)

Benutzeravatar

djeli
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#18

#18 Beitrag von djeli » Montag 14. Januar 2019, 17:26

Schau im Paket Manager!

Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 1995
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 5.0
DE: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#19

#19 Beitrag von Blueriver » Montag 14. Januar 2019, 18:53

Termial öffnen und

Code: Alles auswählen

pamac build luckybackup
eingeben.


Fritztheblitz
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 29. Dezember 2018, 10:18
CPU: P6200 2,13 Ghz
GPU: NIVIDA C 79
Kernel: 419-12-2 Manjaro x86-64
DE: manjaro xfce
GPU Treiber: 3.3 Mesa 18.2.6

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#20

#20 Beitrag von Fritztheblitz » Dienstag 15. Januar 2019, 15:21

Manjaro ist schon gut, aber ohne die community und die Hilfsbereitschaft, die so machen Profiservice in den Schatten stellen, wäre es nicht so gut. Ich werde die backup app testen und berichten. Grüsse in die community.


UwePr
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2018, 11:37
CPU: Intel(R) Core(TM) i3-3225 CPU @ 3.30GHz
GPU: Xeon E3-1200 v2/3rd Gen Core prozessor Graphics
Kernel: 4.14.85-1-MANJARO
DE: LXDE/Fluxbox
GPU Treiber: video-linux
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Backup Software für das komplett System gesucht

#21

#21 Beitrag von UwePr » Mittwoch 16. Januar 2019, 14:10

Hallo,
mit rsync geht es auch auf der Kommandozeile bzw. per script. Bsp. backup-Platte mit Partition UUID=xxxxxxxxxxxxx im Rechner, backup aller home-Verzeichnisse erfolgt bei'm Runterfahren, Datei /usr/local/bin/homebackuphalt.sh :

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
umount /mnt ;
mount UUID="xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx" /mnt &&
echo "mount UUID=xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx" &&
rsync -av --delete /home /mnt &&
umount /mnt &&
echo "umount UUID=xxxxxxxxxxxxxxxxxxx" &&
echo "Alle Daten gesichert!" &&
echo "halt in 5 sec." &&
sleep 5 &&
halt -p;
Die UUID der backup-Partition ensprechend Deiner Verhältnisse eintragen. Das Kommando sudo homebackuphalt.sh startet das script. Für das komplette System lautet die entsprechende rsync-Zeile

Code: Alles auswählen

rsync -av --delete / /mnt
Diesen Befehl kannst Du auch nach mount der gewünschten backup-Partition im Terminal absetzen (über den [Un]Sinn betreff / siehe Vorredner).

Oder backup von /home auf erster primärer Partition einer usb-Festplatte, wenn 3 Platten im Rechner verbaut sind und kein weiterer Massespeicher per usb angeschlossen ist:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
umount /mnt;
mount /dev/sdd1 /mnt &&
rsync -av --delete /home /mnt &&
umount /dev/sdd1
Wenn Du dann noch entsprechende .desktop-Dateien + Hilfs-script für die Passwortabfrage anlegst, kannst Du aus dem Menü Deiner Desktop-Umgebung die scripte starten, Bsp.:
Datei /usr/local/bin/hbh.sh :

Code: Alles auswählen

#! /bin/bash
PASSW=$(zenity --entry --hide-text --text "Bitte Passwort eingeben:" --title "homebackup + halt")
echo -e "$PASSW\n" | sudo -S -s -- xterm -e /usr/local/bin/homebackuphalt.sh
PASSW=""
sudo -k
Datei /usr/share/applications/homebackuphalt.desktop :

Code: Alles auswählen

[Desktop Entry]
Name=homebackuphalt
Exec=hbh.sh
Icon=/Pfad/zum/Icon/Deiner/Wahl
Terminal=false
StartupNotify=true
Type=Application
Categories=System;
Wichtig: .sh-Dateien müssen ausführbar sein.
rsync, xterm und zenity müssen installiert sein. Statt xterm kannst Du auch das Terminal Deiner Desktop-Umgebung nehmen. Dann muß die betreffende Befehlszeile entsprechend angepasst werden.
Beste Grüße!
UwePr

Antworten