16:9 Monitorauflösung

User helfen sich hier bei der Manjaro XFCE Edition!

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

16:9 Monitorauflösung

#1

#1 Beitrag von Allfred »

Ein kleiner 7 Inch Monitor mit HDMI spannt an einer NVIDIA GP108 bzw. ASUS GT1030 nicht in der nativen Auflösung das Bild auf.
Installiert ist der video-nvidia-440xx.
Der HDMI Chip erzält das Märchen, er sein ein Daewoo 21" Monitor.
Das scheint ein kleiner China-Böller zu sein: Einfach irgendwas in Fernost zusammen geschustert.
In den Manjaro Bild-Einstellungen stehen aber nur sehr begrenzt 16:9 Auflösungen zur Verfügung.
Im bescheidenen Screen-Menue gibt es keine Angaben oder Einstellmöglichkeiten die weiter helfen.
Mit der 1280x720 er Auflösung fehlen an jeder Seite Pixel, so daß der Startknopf fast gänzlich verschwindet.
Zu Zeiten der TV Röhren nannte man das Canvas (?).
Bei 1280x720 werden aber auch Schriften unscharf. Genau das sollte aber bei einer nativen Auflösungen bei einem TFT nicht passieren.
Andere 16:9 Auflösungen bietet Manjaro oder die ASUS 1030 nicht?
Gerne hätte ich hier 1152x648 oder 1024x576 probiert. Wie kann ich diese Auflösungen testen?


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#2

#2 Beitrag von Allfred »

Bitte, ist mein Ansinnen so weltfremd?
Zu Win98 Zeiten boten die Grafiktreiber für jeden Monitor dutzende Auflösungen.
Es muß doch gehen, einem HDMI Monitor die passende Auflösung zu servieren. C:-)

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#3

#3 Beitrag von LQ »

Allfred hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:12
Bitte, ist mein Ansinnen so weltfremd?
Es muß doch gehen, einem HDMI Monitor die passende Auflösung zu servieren.
Ist auf dem Ding kein Schildchen mit irgendwelchen Informationen?

Das könnte dich auch interessieren:
https://wiki.ubuntuusers.de/RandR/#Hilf ... elbsthilfe

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"

Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: x86_64 Linux 5.2.4-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#4

#4 Beitrag von Sachse »

Hallo Alfred,
Zu Win98 Zeiten boten die Grafiktreiber für jeden Monitor dutzende Auflösungen
Dann könnte man doch einfach WIN 98 installieren und alles wäre gut :D

Es muß doch gehen, einem HDMI Monitor die passende Auflösung zu servieren
Grundsätzlich "Nein" , wir haben selbst einen Monitor/TV der mit den eingehenden Auflösungen auch nicht klar kommt. (Billigprodukt)
Wenns der Monitor nicht versteht , kann man sich gerne auf den Kopf stellen am PC....nützt aber nix.

Um einen Überblick zu bekommen - schließe das Gerät mal an.
Dann installierst du dir "Xrandr" - mit

Code: Alles auswählen

sudo pacman -S xorg-xrandr
wenn das fertig ist einfach mal ein

Code: Alles auswählen

xrandr
ausführen und das Ergebnis mitteilen.

Grüße Lars


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#5

#5 Beitrag von Allfred »

Danke für die Hilfestellung:

Code: Alles auswählen

$ xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1280 x 720, maximum 8192 x 8192
VGA-0 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-0 connected 1280x720+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 476mm x 302mm
   800x600       60.32 +  72.19    75.00    56.25  
   1920x1080i    60.00    59.94  
   1280x720      60.00*   59.94  
   1440x480i     59.94  
   832x624       74.55  
   720x480       60.00    59.94  
   720x480i      60.00    59.94  
   640x480       75.00    72.81    60.00    59.94  
   720x400       70.08
@ Sachse: Diese Auflösungen stehen alle im Pulldown Menue zur Verfügung. Insofern macht Manjaro alles möglich, was die HW Erkennung bietet.
Aber es ist eben kein 21" Monitor sondern ein Winzling von 7". Daher meine kühne Vermutung, daß hier der HDMI Chip eines Daewoo an ein fremdes Panel gebaut wurde. Wenn ich oben alle 5:4 Auflösungen streiche und mir die 16:9 Auflösungen suche bleiben genau zwei übrig:
  • 1024×576
    1152×648
    ---> 1280×720
    1366×768
    1600×900
    --->1920×1080
    2560×1440
    3840×2160

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#6

#6 Beitrag von LQ »

Allfred hat geschrieben:
Samstag 21. März 2020, 10:31
Zu Zeiten der TV Röhren nannte man das Canvas (?).
Bei 1280x720 werden aber auch Schriften unscharf. Genau das sollte aber bei einer nativen Auflösungen bei einem TFT nicht passieren.
Vermutlich ist das kein PC sondern ein TV Bildschirm.

Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Overscan

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#7

#7 Beitrag von Allfred »

Ja, dieser Effekt ist dem Overscan vergleichbar. Ist schon ein Weilchen her.
Der 7" Monitor hat einen VGA und einen HDMI Eingang. Bisher ging ich immer davon aus, daß es Inhalt der Kommunikation über die HDMI Schnittstelle ist, das die native Panel-Auflösung ausgehandelt wird. Insgesamt scheinen die Kontrast~ und Helligkeits~ Werte außenlichttauglich zu sein. Als Speisespannung 12V DC, die ich aus einem Molex Stecker abzweige. Auch dabei: kleine Stereo Lautsprecher (HDMI). Insgesammt kein billiger Eindruck. Aufstellung über Fotostativ. Sehr gute Video Reprodunktion, aber Schriften sind interpoliert, nicht nativ an die Pixel angepasst. Bei so einer Mikroschrift ist das ärgerlich.
Gerne hätte ich hier 1152x648 oder 1024x576 probiert.

Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 157
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: x86_64 Linux 5.2.4-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#8

#8 Beitrag von Sachse »

Hallo Alfred
aber Schriften sind interpoliert, nicht nativ an die Pixel angepasst
Ist da auch ein leichtes flackern wahrnehmbar bei den Schriften?
Das könnte auf einen nicht passende Wiederholrate hindeuten.
Habe ich am TV ebenfalls gehabt weil der im Standart nur mit 25 Hz angesteuert hat.

LG Lars


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#9

#9 Beitrag von Allfred »

Nein, keinerlei Flackern. Ich schrieb doch 1A Video Wiedergabe, kein Flackern, keine Artefakte. Das gilt auch für die Schriften.

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#10

#10 Beitrag von LQ »

Allfred hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 10:40
Gerne hätte ich hier 1152x648 oder 1024x576 probiert.
Du kannst die gewünschte Auflösung erzwingen.

Siehe:
https://wiki.gentoo.org/wiki/Xorg/Guide ... X_settings
https://wiki.archlinux.org/index.php/Xo ... r_settings

Beispiel:

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
    Identifier             "HDMI-0"
    Option      "PreferredMode" "1152x648"
EndSection
MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#11

#11 Beitrag von Allfred »

Genau das wäre es !! Mein English ist nicht so propper:
For a headless configuration the xf86-video-dummy driver is necessary; install it and create a configuration file
== Für eine Headless-Konfiguration ist der xf86-video-dummy-Treiber erforderlich; installieren Sie ihn und erstellen Sie eine Konfigurationsdatei

Also ist ist das nichts um es direkt im Terminal zu testen ? :-[
Im Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d/ habe ich kein 10-headless.conf
Bei mir schlummert dort nur ein 00-keyboard.conf

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
    Identifier             "HDMI-0"
    Option      "PreferredMode" "1152x648"
EndSection


Daemon
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 311
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
DE: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#12

#12 Beitrag von Daemon »

Installiere den dummy und erzeuge einfach die Datei mit root rechten.

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#13

#13 Beitrag von LQ »

Allfred hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 19:03
Genau das wäre es !! Mein English ist nicht so propper:
Also ist ist das nichts um es direkt im Terminal zu testen ? :-[
Siehe:
https://wiki.ubuntuusers.de/Bildschirmauflösung/

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#14

#14 Beitrag von Allfred »

Guter LQ, ich bin nicht so erfahren, aber irgendwie verstehe ich nicht, wie eine ubuntu Anleitung unter arch helfen kann: Ich habe keine Datei xorg.conf
Unter Auflösung erzwingen:

Code: Alles auswählen

xrandr --output HDMI-0 --mode 1152x648 --pos 0x0 --rotate normal
folgt: cannot find mode 1152x648

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: 16:9 Monitorauflösung

#15

#15 Beitrag von LQ »

Allfred hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 19:15
Guter LQ, ich bin nicht so erfahren, aber irgendwie verstehe ich nicht, wie eine ubuntu Anleitung unter arch helfen kann: Ich habe keine Datei xorg.conf
Unter Auflösung erzwingen:

Code: Alles auswählen

xrandr --output HDMI-0 --mode 1152x648 --pos 0x0 --rotate normal
folgt: cannot find mode 1152x648
Bis auf die Paketverwaltung/Paketbau gibt es zwischen Archlinux/Manjaro und Debian/Ubuntu keinen Unterschied.

Vor xrandr --output soll:

Code: Alles auswählen

cvt 1152 648 60
xrandr --newmode
xrandr --addmode
Siehe:
https://axebase.net/blog/2011/07/27/hin ... nd-xrandr/

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"

Antworten