Seite 1 von 1

Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 09:38
von jopfoe
@Leutz,

habe gestern das aktuelle Update (über 370 Pakete) mittels Pamac durchlaufen lassen; es funktionierte auch alles bestens. Im Laufe des Updates wurde ich darauf hingewiesen, dass der Kernel 5.8 auf "EOL" (steht wohl für "end of life") gesetzt wurde und ich nach erfolgreichem Update mittels

Code: Alles auswählen

sudo mhwd-kernel -i linux59
den Kernel 5.9 installieren solle; das lief dann auch problemlos. Der Schrecken ereilte mich erst beim Neustart: Der Bildschirm blieb schwarz, das System sagte keine Mucks mehr und ließ sich nicht einmal zu einer Fehlermeldung bewegen, auch ein Hardware-Reset blieb erfolglos, so dass ich zur Neuinstallation (Manjaro 20.1 "Mikah") gezwungen war. Die wiederum lief glatt durch, ebenso wie das anschließende Update (diesmal über 400 Pakete). Vorsichtshalber habe ich nun der Kernel 5.4.74-1 installiert, da er als "LTS" markiert ist; außerdem trägt dieser Kernel bei mir den Eintrag "Empfohlen"; den Kernel 5.8 habe ich natürlich deinstalliert. Mit dieser Konfiguration läuft mein System jetzt sehr gut.

Meine Hardware ist nicht mehr so ganz taufrisch. sie ist insgesamt rund 6 Jahre alt: ein Lenovo-Desktop mit einer Intel i5-2300 CPU @ 2.80GHz und einer 106 GeForce GT 440 an PCIe/SSE2. Diese Grafikkarte verdächtige ich stark als Urheberin der beschriebenen Kalamitäten, da beim dem erwähnten großen Update auch ein Nvidia-Treiber 455 auftauchte. Soweit ich aber auf den Seiten von Nvidia herausfinden konnte, läuft meine GraKa aber nur mit dem 390er Treiber.

Meine Frage: Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Und vor allem: Wie kann ich auf einen neuen Kernel updaten ohne mein System zu zerschießen?

Bin dankbar für alle Ideen und Hinweise!

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 11:31
von Blueriver
jopfoe hat geschrieben: Freitag 6. November 2020, 09:38 Wie kann ich auf einen neuen Kernel updaten ohne mein System zu zerschießen?
Indem du zu dem neusten noch ein oder zwei LTS Kernel installiert hast.
Sollte es dann mit dem neusten Probleme geben kannst du mühelos mit den anderen booten.

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 11:56
von Jean-Paul
Ich halte es, seit ich Manjaro Linux verwende so, das ich immer den empfohlen Kernel nutze.
Siehe Bild, damit bin ich immer sehr gut gefahren. Vielleicht hilft das ja, oder aber ich bin/wäre dann der einzigste der das so handhabt?


Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 12:59
von jopfoe
Danke, Blueriver, Danke Jean-Paul. Die Übersicht über die Kernel sieht bei mir genauso aus wie bei dir, Jean-Paul - und ich werd's wohl auch so halten, stets den empfohlenen Kernel zu nutzen. Eine - vielleicht etwas blöde - Frage habe ich aber dennoch: Wie komme ich überhaupt in den GRUB-Dialog, wo man einen der installierten Kernel (falls mehrere installiert sind) zum booten auswählen kann? Bei mir fährt das System nach dem Einschalten immer gleich hoch; allerdings hab ich bei der Installation auch "automatisch Anmelden" aktiviert. Diese Funktion lässt sich zwar in den Systemeinstellungen wieder deaktivieren. Das führt aber lediglich zur Passwortabfrage unmittelbar vor dem Start der KDE-Sitzung.

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 13:08
von Jean-Paul
Starte den Rechner neu. Während der Rechner startet mehrmals hintereinander die "ESC" Taste so lange immer wieder kurz drücken, bis das Auswahlmenü kommt, dann mit den Pfeiltasten auf: Advanced Option gehen und den gewünschten Kernel auswählen.

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 13:49
von jopfoe
Funktioniert einwandfrei - Danke!

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 6. November 2020, 18:58
von kaf
Bedanke mich auch. Bin seit Februar Manjaro-User, blutiger Anfänger, habe auch immer die neueste Kernel genutzt, bis 5.8 auch immer ohne Probleme. Kannte den Trick mit der Esc-Taste nicht, bin nun auch auf LTS.

Re: Nibia, Kernel 5.9, Nvidia GF106 (GeForce GT 440)

Verfasst: Freitag 20. November 2020, 18:43
von jopfoe
Leutz, ich muss noch eine Frage loswerden: Seit heute (20.11.1010) läuft mein System auf einmal auch mit dem 5.9er Kernel. Nun Meine Frage: Läuft meine (schon nicht mehr ganz taufrische) Grafikkarte GeForce GT 440 nur mit dem Nvidia-Treiber 390.132 oder auch mit den neueren Nvidia-Treibern (450 oder 455)? Auf der Seite von Nvidia wird für meine Karte nur der 390er Treiber genannt.

Wie immer: Danke für alle Hinweise!