Passwort von Boot-Menue löschen

Unser allgemeines Manjaro Linux Diskussionsforum.
Antworten

Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Passwort von Boot-Menue löschen

#1

#1 Beitrag von filou » Dienstag 15. Januar 2019, 08:27

Hallo und guten Tag,
ich habe ein Problem mit meinem 2. Notebook.
Seinerzeit habe ich im Bootmenue ein Passwort gesetzt - habe aber vergessen, dieses PW aufzuschreiben.
Jetzt weiß ich es nicht mehr - wie kann ich dieses Passwort wieder loswerden?
Hilft es, wenn ich die CPU aus- und wieder einbaue? Oder gibt es eine andere, vielleicht einfachere
Methode, wieder das Notebook hochzufahren - die Daten werden eventuell verlorengehen, macht aber nix,
hab' alle Daten gesichert. Kann eben auch nicht mehr in F1 oder F2, davor frägt das Notebook nach dem Passwort!!
Kann mir da jemand helfen???
mfg
filou


Josef_K
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 143
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 16:08
CPU: i5-4460
GPU: GeForce GT 730
Kernel: 4.20
DE: XFCE
GPU Treiber: nvidia v: 410.78
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#2

#2 Beitrag von Josef_K » Dienstag 15. Januar 2019, 15:24

filou hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:27
Hallo und guten Tag,
ich habe ein Problem mit meinem 2. Notebook.
Seinerzeit habe ich im Bootmenue ein Passwort gesetzt - habe aber vergessen, dieses PW aufzuschreiben.
Meinst du mit Bootmenü das BIOS? Dann solltest du im Handbuch deines Notebooks nachsehen, manchmal kann man durch Entfernen der Stützbatterie oder durch Setzen eines Jumpers das BIOS zurücksetzen. Ansonsten kannst du noch den Support des Herstellers kontaktieren.

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#3

#3 Beitrag von gosia » Dienstag 15. Januar 2019, 15:35

Hallo filou,
mir ist nicht klar, wo das Passwort gesetzt wurde, im BIOS oder in Grub?
für BIOS hilft vielleicht das weiter
https://www.gaijin.at/de/infos/bios-set ... tpasswords
wenn es um Grub-Passwort geht, kannst Du z.B. mit einer Live-Distri in /etc/grub.d/10_linux (oder /etc/grub.d/40_custom) einen passwortlosen Menu-Eintrag einfügen.
für Details s. hier
https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Konf ... e-anpassen
oder Du nimmst chroot und erzeugst Grub neu.

viele Grüße gosia


Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#4

#4 Beitrag von filou » Mittwoch 16. Januar 2019, 06:57

Hallo zusammen,
Vorgang des Toshiba Notebooks:
Starte das Notebook - nach einigen Sekunden erscheint ganz kurz das Toshiba Startbild (unten links mit F1, F2 etc.) - dann erscheint auf schwarzem
Bildschirm 'Enter Password.' Das wars. Nach drei Versuchen schaltet das Notebook selbstständig aus.
Also, ich kann nichts, aber auch nichts machen ohne dem Passwort.
Ich hab' mal vor Jahren die CPU überhitzt und sie wurde ausgetauscht, mit dem Ergebnis, daß alles gelöscht wurde und ich neu installieren mußte.
Daher mein Gedanke, die CPU entfernen und wieder einsetzen (im Fachgeschäft), dann ist zwar alles weg, aber das Notebook startet wieder ohne
Passwort. Das Passwort hatte ich seinerzeit aus Versehen gesetzt.
Ich kann jetzt mit dem Notebook nichts machen, keine CD oder DVD, als keine Installation - garnichts.
Das einzige, was funktioniert, ist die Tastatur - aber eben nur für das Passwort setzen.
Ich selber traue mich nicht, die Rückseite des Notebooks aufzuschrauben, weiss ja gar nicht, wo die CPU sitzt.
Was meint ihr? Habt ihr noch andere Ideen? Das beste ist wahrscheinlich 'ab ins Fachgeschäft' - übrigens, eine Betriebsanleitung existiert für
dieses Notebook nicht.
mfg
filou

Benutzeravatar

LQ
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 138
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#5

#5 Beitrag von LQ » Mittwoch 16. Januar 2019, 07:31

filou hat geschrieben:
Mittwoch 16. Januar 2019, 06:57
Hallo zusammen,
Vorgang des Toshiba Notebooks:
Starte das Notebook - nach einigen Sekunden erscheint ganz kurz das Toshiba Startbild (unten links mit F1, F2 etc.) - dann erscheint auf schwarzem
Bildschirm 'Enter Password.' Das wars. Nach drei Versuchen schaltet das Notebook selbstständig aus.
Also, ich kann nichts, aber auch nichts machen ohne dem Passwort.
Ich hab' mal vor Jahren die CPU überhitzt und sie wurde ausgetauscht, mit dem Ergebnis, daß alles gelöscht wurde und ich neu installieren mußte.
Daher mein Gedanke, die CPU entfernen und wieder einsetzen (im Fachgeschäft), dann ist zwar alles weg, aber das Notebook startet wieder ohne
Passwort. Das Passwort hatte ich seinerzeit aus Versehen gesetzt.
Ich kann jetzt mit dem Notebook nichts machen, keine CD oder DVD, als keine Installation - garnichts.
Das einzige, was funktioniert, ist die Tastatur - aber eben nur für das Passwort setzen.
Ich selber traue mich nicht, die Rückseite des Notebooks aufzuschrauben, weiss ja gar nicht, wo die CPU sitzt.
Was meint ihr? Habt ihr noch andere Ideen? Das beste ist wahrscheinlich 'ab ins Fachgeschäft' - übrigens, eine Betriebsanleitung existiert für
dieses Notebook nicht.
mfg
filou
Mit der CPU hat das rein garnichts zutun.

Siehe hier:
http://heise.de/-315214

Weil das ein Schlepptop von Toshiba ist, hilft vielleicht:

Beim Booten die linke Shift-Taste gedrückt halten.

Siehe:
https://www.gaijin.at/de/infos/bios-set ... tpasswords

MfG


Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#6

#6 Beitrag von filou » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:18

Hallo zusammen,
ja, das hab' ich noch nie gehabt.
Gosia, du kannst dich doch erinnern, ich konnte seinerzeit Manjaro nicht auf dem Toshiba verwenden.
Installieren von der DVD ging einwandfrei, aber nach dem Neustart ging nichts mehr, d.h. das vorherige
installierte Mint war weg, und das jetzt auf dem Toshiba installierte Manjaro wurde vom BIOS nicht
erkannt; ich hätte immer nur installieren können, aber nach der Installation nicht verwenden.
So ging ich in F2 und änderte die Partition, und da verlangte der PC ein neues Passwort das ich eingab,
aber in der Hektik nicht notierte (war irgendwie mit den Nerven fertig). Dieses neue Passwort war,
wie ich jetzt jetzt festgestellt habe, ein 'Supervisor' Passwort vom BIOS, daneben hatte ich ja auch noch
das Benutzerpasswort für die Festplatte. So war alles mehr oder weniger gesperrt, und da ich das Supervisor
Passwort nicht mehr hatte, ging gar nichts mehr.
Für mich heißt das für die Zukunft, Hände weg von der Partition.
Jetzt wird das Notebook repariert, d.h. beide Passwörter werden gelöscht, incl. aller Software.
Dann sollte alles wieder funktionieren.
Viele Grüsse
filou

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#7

#7 Beitrag von gosia » Donnerstag 17. Januar 2019, 11:40

Hallo filou,
filou hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 11:18
Jetzt wird das Notebook repariert, d.h. beide Passwörter werden gelöscht, incl. aller Software.
Passwörter löschen ist gut, da hast Du ja genug Tipps bekommen. Aber gleich die ganze Software, da schiesst Du ja mächtig übers Ziel hinaus. Wenn der Adventskranz deine Tischdecke angekokelt hat wirfst Du ja auch nicht gleich das ganze Mobilar zum Sperrmüll ;)
filou hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 11:18
Für mich heißt das für die Zukunft, Hände weg von der Partition.
Meine Meinung: Für dich heißt das für die Zukunft, weniger Hektik, mehr Ruhe.

viele Grüße gosia


Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#8

#8 Beitrag von filou » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:53

Hallo Gosia,
noch eine kurze Anmerkung; hab' mich wohl nicht richtig ausgedrückt: das Notebook wird nicht von mir, sondern in einem PC Geschäft repariert.
Er hat das ganze untersucht, mich angerufen und gesagt, dass beim Passwort löschen auch die Software mit gelöscht wird. Dann könne ich
wieder neu installieren und ein neues Benutzerpasswort setzen. Anders geht's scheinbar nicht.
Übrigens, ich habe auch Toshiba im Internet erreicht, sie sagen, ich solle das Notebook nach Deutschland schicken und bei ihnen reparieren
lassen, da die Passwörter Sicherheitsmerkmale seien. Naja, ich wohne in Thailand, da war alles vor Ort viel einfacher für mich.
Dank an allen, die mir geholfen haben.
Viele Grüsse
filou

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#9

#9 Beitrag von gosia » Donnerstag 17. Januar 2019, 15:55

Hallo filou,
filou hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:53
das Notebook wird nicht von mir, sondern in einem PC Geschäft repariert.
Er hat das ganze untersucht, mich angerufen und gesagt, dass beim Passwort löschen auch die Software mit gelöscht wird.
Erstaunlich, was für ein Unsinn in einem PC-Laden geredet wird >:D
Und wieso beschleicht mich der Verdacht, daß die die Gelegenheit genutzt haben und einfach deine vielleicht neuere FP gegen eine gebrauchte ausgetauscht haben C:-) Aber man soll nicht zu schlecht von den Menschen denken ;) Ob die Spezialisten für ihre komplizierte Arbeit auch noch Geld verlangt haben möchte ich schon gar nicht mehr fragen...
filou hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:53
ich habe auch Toshiba im Internet erreicht, sie sagen, ich solle das Notebook nach Deutschland schicken und bei ihnen reparieren
lassen, da die Passwörter Sicherheitsmerkmale seien.
Na, das wundert mich aber gar nicht... von irgendwas müssen die armen Toshiba-Leute auch leben ;)
Nun gut, nimm's sportlich und nicht mehr so schnell Passwörter an den falschen Stellen setzen.

viele Grüße gosia


Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#10

#10 Beitrag von filou » Freitag 18. Januar 2019, 06:37

Hallo Gosia,
was meinst du mit FP ausgetauscht?
Das Notebook ist im Januar 2011 gekauft worden, also so neu ist es auch nicht.
Aber, wenn was ausgetauscht worden wäre, kann ich das irgendwie oder irgendwo
feststellen?
Hab' jetzt auch ein mulmiges Gefühl!!!
Grüsse
filou

Benutzeravatar

djeli
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 383
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#11

#11 Beitrag von djeli » Freitag 18. Januar 2019, 11:09

Hallo filou
Du kannst ein FP tausch nur feststellen über die Seriennummer oder wenn es offensichtlich eine anderer Hersteller ist.

Ich würde jetzt aber erstmal dem Shop vertrauen. Ich denke die nutzen irgendeine Routine und machen alles platt.
Wäre das in Afrika wäre ich vorsichtig, aber in Asien kannst du glaube Ich beruhigt sein.Da ist das zeug doch einiges billiger.

So ein Tausch wäre aber auf der ganzen Welt möglich,auch hier in DE.

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#12

#12 Beitrag von gosia » Freitag 18. Januar 2019, 14:05

Hallo filou,
lass dich nicht durch mich verunsichern. Das war so ein Gedanke, der mir durch den Kopf geschossen ist, als ich überlegte, warum die so einen Unsinn erzählen. Aber nicht jeder Gedanke von mir ist auch richtig und wahr, also lehn dich zurück und nimm einfach an, daß die FP, die jetzt drin ist, auch die ist, die schon vorher drin war. Was bei einer FP von 2011 doch sehr wahrscheinlich ist ;)

viele Grüße gosia


Themen Author
filou
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 11:07
CPU: Betriebssystem: Manjaro Linux 18.2
GPU: Cinnamon-Version: 4.0.8
Kernel: 4.20.0-1-MANJARO
DE: Intel Core2Duo CPU P7450@2.13GHzx2
GPU Treiber: NVIDIA G96M (GeForce 9600M GT)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#13

#13 Beitrag von filou » Freitag 18. Januar 2019, 15:11

Hallo zusammen,
das Notebook ist zurück und funktioniert wieder.
Es wurde ein Teil erneuert, ausgetauscht wurde Toshiba HDD2J13 B UL01 T
Disk Drive MK3265GSXN.
Der Techniker im Geschäft sagte, es herrschte ein ziemliches Durcheinander in der Partition
und das obige Teil musste ausgetauscht werden, es wurde wieder ein Originalteil von Toshiba eingebaut.
Was das für ein Teil genau ist, das hat der Techniker meiner Frau auf thailändisch erklärt,
nur wer von PC Dingen wenig Ahnung hat, kann das alles schlecht ins deutsche übersetzen.
So kam eins zum anderen, ich habe wieder Mint installiert, da wieder das gleiche wie früher
war - Manjaro von der DVD herunterladen und installieren, okay, aber nach dem Neustart kam wieder
nichts. Aber jetzt lasse ich die Finger weg von der Partition, das ist besser so und ich habe mehr Ruhe.
Nochmal an alle vielen Dank für die Unterstützung.
Viele Grüsse
filou

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 666
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.15
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#14

#14 Beitrag von gosia » Freitag 18. Januar 2019, 16:35

Hallo filou,
ich habe keine Ahnung, wie die Situation dort in Thailand in Sachen PC-Geschäfte aussieht und mit aller Vorsicht (da die Infos doch wohl nur bruchstückhaft sind) aber nach dieser Begründung für einen Austausch
filou hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 15:11
es herrschte ein ziemliches Durcheinander in der Partition
und das obige Teil musste ausgetauscht werden
würde zumindest ich mich nach einem anderen PC-Geschäft umsehen. Vielleicht mal bei Bekannten rumfragen.

viele Grüße gosia

Benutzeravatar

djeli
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 383
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Passwort von Boot-Menue löschen

#15

#15 Beitrag von djeli » Freitag 18. Januar 2019, 17:20

Verbuche es unter "Örtliche Wirtschaftsförderung" !

muss man ja nicht hin.

Antworten