NAS mit fstab einbinden

Unser allgemeines Manjaro Linux Diskussionsforum.
Antworten

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

NAS mit fstab einbinden

#1

Beitrag von Allfred »

Ich nutze XFCE Manjaro und wollte unser NAS einbinden:

Code: Alles auswählen

mkdir ~/NAS
sudo nano /etc/fstab
Bei uns läuft im Router (Fritzbox 7560) der DHCP Server. Also wechselt alle paar Monate die IP. Ich würde gerne ohne statische IP das NAS ansprechen.

In die fstab editierte ich hinein:

Code: Alles auswählen

//rooty.local/download /home/user/NAS cifs user=****,password=****,iocharset=utf8,x-systemd.automount,nofail 0 2
Aber nichts läuft so wie erwartet. Stets meldet sich ein ominöses Schlüsselbund (das keiner braucht und niemand bestellt hat !! grrr) welches ein Passwort will und zusätzlich ploppt danach die Netzwerkfreigabe (mit den unsinnigen Voreinstellungen) auf, also auch hier User und PW.
Der Ordner NAS bleibt leer, wird also nicht gemountet.
Ein als Favorit vom NAS angelegter Link wird hingegen vom Schlüsselbund eingebunden und erreicht das NAS.

Ich würde es gerne sehen, daß das NAS einfach eingebunden wird und weder Schlüsselbung noch Netzwerkreigabe erscheinen.
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#2

Beitrag von gosia »

Hallo Allfred,
Allfred hat geschrieben: Samstag 8. Februar 2020, 18:20 Bei uns läuft im Router (Fritzbox 7560) der DHCP Server. Also wechselt alle paar Monate die IP.
Um das zu vermeiden, siehe diese Anleitung:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... en-lassen/

viele Grüße gosia

PS.
/home/user/ ist ja hoffentlich dein Username. Ich würde auch erstmal die IP-Adresse statt //rooty.local/ nehmen.

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#3

Beitrag von Allfred »

Problem gelöst! Die relativer DHCP IP Zuweisung stellt kein Problem dar. Allerdings hatte ich mich beim frisch angelegten NAS-Ordner vertan und nicht im home Verzeichnis des lokalen, namenhaften USER's adressiert.

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#4

Beitrag von Allfred »

Mit meiner fstab

Code: Alles auswählen

///NAS-IP/Daten-Ordner /home/user/NAS cifs user=****,password=****,iocharset=utf8,x-systemd.automount,nofail 0 2
gibt es immer wieder Probleme beim erstellen von Ordnern, löschen etc. Kann es sein, daß da noch Restriktionen mitlaufen?
Ich fand nun heraus, daß es obige fstab noch mit expliziten Root-Rechten via User gibt:

Code: Alles auswählen

//NAS-IP/Daten-Ordner /home/user/NAS cifs uid=1000,user=****,password=****,iocharset=utf8,x-systemd.automount,nofail  0 2
Muß ich dazu diese uid hinein editieren? Hat so das FeeOffice endlich sauberen Zugriff auf die Dateien und Ordner?
Wie finde ich die konkrete uid heraus oder ist uid=1000 pauschal richtig?
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#5

Beitrag von gosia »

Hallo Allfred,
Allfred hat geschrieben: Donnerstag 13. Februar 2020, 11:27 Muß ich dazu diese uid hinein editieren? Hat so das FeeOffice endlich sauberen Zugriff auf die Dateien und Ordner?
Wie finde ich die konkrete uid heraus oder ist uid=1000 pauschal richtig?
meistens. Aber gib mal

Code: Alles auswählen

id -u
ein, da bekommst Du deine uid (=User-ID) heraus. Wenn Du schon einmal dabei bist dann noch

Code: Alles auswählen

id -g
das ist die gid (=Gruppen-ID). Beides in die /etc/fstab eintragen:

Code: Alles auswählen

//NAS-IP/Daten-Ordner /home/user/NAS  cifs users,uid=1000,gid=1000,user=****,password=****,iocharset=utf8,x-systemd.automount,nofail  0 0
Ich habe hier schon vorausgesetzt, daß uid und gid gleich 1000 sind, wenn nicht, anpassen.
Dann brauchst Du aber noch einen Abschnitt in der /etc/samba/smb.conf auf deinem Samba-Server. Sollte so aussehen:

Code: Alles auswählen

[NAS]
path = /home/user/NAS
guest ok = yes
read only = no
browseable = yes
force create mode = 777
force directory mode = 777
Musst Du natürlich anpassen, ich kenne deine Pfade nicht. Zur Erklärung nochmal die anzupassenden Zeilen:
[NAS] = Name deiner Freigabe
path = Pfad zu deinem Einhängepunkt, also wahrscheinlich irgendwas mit /home/allfred/NAS
Der Rest kann unverändert übernommen werden.

notwendige Anmerkung:
diese Einträge in der /etc/samba/smb.conf öffnen dein NAS so weit wie nur möglich. Sollte eigentlich mehr eingeschränkter sein, aber solange Du dein NAS nicht ins Internet hängst, ist das machbar.
Wenn Du die passenden Zeilen durch diese ersetzt:

Code: Alles auswählen

   guest ok = no		# nur User nach Passwortabfrage  
   valid users = allfred	# hier nur der User allfred
so kann nur der User allfred zugreifen. Aber dazu gehört noch mehr, Samba-User und Samba-Passwort anlegen, wenn noch nicht vorhanden usw. Probiere also erstmal die erste "offene" Lösung.

viele Grüße gosia

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#6

Beitrag von Allfred »

Danke Gosia,
meine fstab hat sich entwickelt zu:

Code: Alles auswählen

//NAS.local/download /home/USER/NAS cifs vers=3.0,user=*****,password=*****,uid=1000,gid=1001,iocharset=utf8,x-systemd.automount,nofail 0 2
Um SMB 3.0 frei zu schalten mußte ich auf unserem QNAP NAS ins Menue:
25

QNAP schreibt in diesem Zusammenhang, Jumbo Frames verringern die CPU Last im Netzwerk. Dazu solle im TCP/IP Protokoll den Jumbo Frame auf 9000 erhöhen um die Möglichkeiten von SMB 3.0 auch wirklich zu nutzen:
Bild

Aber bei Jumbo Frames hört des Spass auf, dazu muß ja 1. der Switch mitspielen und 2. bei allen Clients müsste individuell das TCP/IP Protokoll manipuliert werden? Wer soll sowas auf lange Sicht warten?
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#7

Beitrag von gosia »

Hallo Allfred,
Allfred hat geschrieben: Mittwoch 19. Februar 2020, 17:25 Aber bei Jumbo Frames hört des Spass auf
Du sagst es. Wenn beim Auto der Motor stottert würde ich mich auch nicht drum kümmern, ob die Felgen vergoldet sind.

viele Grüße gosia

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#8

Beitrag von Allfred »

33

Seit ein paar Wochen ist das lesen auf dem NAS möglich, aber keine Dateien können von dort kopiert werden.
Ich weiß nicht genau wann dieser Fehler auftrat, mit welchem Kernel, mit welchem Update.
Wer weiß rat?
Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1334
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#9

Beitrag von gosia »

Hallo Allfred,
der Fehler hängt wohl mit glib2 zusammen, zumindest wird er mehrfachfach im Netz gemeldet. Die einzige Lösung, die ich bisher gefunden habe, ist ein Downgrade von glib2
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?pid=1926366
oder auf ein Update hoffen, bei dem der Fehler dann auch beseitigt wird.

viele Grüße gosia

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#10

Beitrag von Allfred »

Danke Gosia, meine bessere Hälfte springt hier im Viereck, ob solcher Pannen.
Ich hoffe dann auf ein baldiges Update. Ich halte das besser, als einen händischen Spezialzustand. :-[
Hoffentlich kann ich das aussitzen.

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#11

Beitrag von Allfred »

Hoppala, heute ein größeres Update. Neuer Kernel 5.8.16 wurde eingespielt.
Aber denkste, Thunar 1.8.15 kann keinerlei Dateien aus und im Netzwerk bewegen.
Fehler beim Holen der Informationen für den Dateideskriptor.
Ich hatte je gehofft, daß so eklatante Fehler zeitnah behoben werden. :-\

Themen Author
Allfred
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 122
Registriert: Samstag 10. November 2018, 16:50
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: NAS mit fstab einbinden

#12

Beitrag von Allfred »

Das gestrige Update: Thunar 1.8.16 bringt Erlösung.
► Text zeigen
Antworten