KDE gegen XFCE? Thema ist als GELÖST markiert

Unser Off Topic Bereich. Alles was nicht zu Manjaro Linux gehört findet hier seinen Platz!
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#16

Beitrag von denonom »

Tuemmler hat geschrieben: Donnerstag 12. Mai 2022, 14:21 Wieso meinst Du hier wird gegen KDE gebasht? Seltsamer Gedankensprung von Dir.
Findest du?

Lies dir noch Manfragos Beitrag #10 durch. Ich glaube zwar, dass er seine Aussagen eigentlich ganz neutral meint, aber man könnte diesen Beitrag auch so auffassen:

XFCE ist ein Arbeitstier. Plasma sieht zwar schick aus und ist bis ins Detail einstellbar (aber halt kein Arbeitstier) und "leistet eigentlich nichts, was nicht auch mit XFCE oder Cinnamon zu verwirklichen wäre".

Impliziert wird dadurch die Haltung, dass Plasma eigentlich "besser" sein müsste. Aber warum jetzt genau? Weil es "mehr Regler" hat?

Und dann "spricht noch eine Sache für XFCE". Nämlich, dass man sich Cinnamon irgendwie dazu bauen kann. "Das Erlebnis bietet KDE nicht", wobei mir schleierhaft ist, warum ich dieses Erlebnis überhaupt haben wollte.

Sowieso ist das ein Logikfehler. Wenn Xfce so toll ist, warum muss ich mir dann noch Cinnamon dranschnallen?

Und weiter in Beitrag #12

"Einen zufriedenen KDE-Anwender wird das Gebashe von Anderen ohnehin nicht interessieren."

Bedeutet im Umkehrschluss: Jeder der als KDE Anwender auf "Gebashe von Anderen" antwortet, ist kein zufriedener KDE Anwender.

Sprache ist - sowohl bewusst als auch unbewusst - ein sehr mächtiges Mittel.

Allgemeine Forenthreads wie dieser hier sind ein Füllhorn von rhetorischen Mitteln - für Linguisten immer wieder faszinierend und erschreckend zugleich.
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#17

Beitrag von Manfrago »

Der Titel des Fadens ruft logischerweise kontroverse Meinungen ab. Insbesondere bin ich auf diese Meinung eingegangen:
Es erscheint mir, als sei die KDE höchst empfindlich gegenüber manuellen Anpassungen.
Das erscheint mir genauso und ich berichte aus eigener Erfahrung, schließlich lief KDE hier eine zeitlang auf diversen Computern. Für jeden KDE-Anwender leicht nachvollziehbar wurde von mir das Thema Desktoperweiterung als eine der Schrauben genannt, an der man nach meiner Erfahrung nicht drehen sollte. Aber endgültig abgehakt habe ich damals KDE (auch darüber habe ich hier berichtet) als nach Anschluss eines Zeitmonitors und Neustart bei der Neu-Anmeldung plötzlich 2 Anmeldefenster übereinander lagen und wenn man das falsche Anmeldefenster wählte - dann fror KDE ein. Das darf ja nun gar nicht passieren und es wurde nicht mal an einer Schraube gedreht. Als ich das damals bebildert berichtete, wurde iübrigens von dem gleichen Mitglied behauptet, man würde nur KDE bashen wollen. Das KDE einigen Leuten weiterhin suspekt ist, mag dieses Beispiel aus einem aktuellen Faden verdeutlichen: https://www.manjaro-forum.de/viewtopic. ... 8&start=19. Das KDE Fenster verweist auf völlig falsche Pfade für die Wine Installation, die aber merkwürdigerweise dennoch funktioniert. Das KDE Fenstertexte teilweise falsch umbricht bzw. falsch darstellt, hatten wir hier aber auch bereits als Thema und auch das endete (von wem wohl) in einer KDE Basherjagt nebst Verschwörungstheorie. Niemand wird wohl behaupten wollen, das KDE irgend etwas mit der Psyche macht. Um diesen Verdacht gänzlich auszuräumen wäre eine Erklärung hilfreich, warum zwei Namensbrüder plötzlich versteckte Botschaften erkannt haben wollen und ob mit einer weiteren Diskussion über absurd klingelnde Alarmglocken eines Forenten diesen Faden bewusst zerstört werden soll....
Zuletzt geändert von Manfrago am Freitag 13. Mai 2022, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

Daemon
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 783
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
Desktop-Variante: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#18

Beitrag von Daemon »

Verschwörungstheorie? :)) Selten so ein Quatsch gelesen! ::)

Und was hat das mit den "Namensbrüdern" zu tun? Bevor du mir jetzt noch unterstellst ich hätte einen Zweitaccount oder ähnliches, dann kann ich dich beruhigen, das bin nicht ich. Wozu auch?

Und noch was bezüglich KDE:
Die ganzen angeblichen Probleme die vor allem du hier beschreibst, hatte ich noch nie. Vielleicht ist das Problem auch eher PEBCAK? 1)
Das mit Wine kann ich weder bestätigen noch dementieren da ich kein Wine benutze.
Siamo con il nostro Dio Scuro
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#19

Beitrag von Manfrago »

Daemon hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 12:11 Und noch was bezüglich KDE:
Die ganzen angeblichen Probleme die vor allem du hier beschreibst, hatte ich noch nie. Vielleicht ist das Problem auch eher PEBCAK? 1)
Das mit Wine kann ich weder bestätigen noch dementieren da ich kein Wine benutze.
Als kompetenter Ansprechpartner für KDE bist du aus dieser Diskussion doch komplett raus, wenn dir noch nicht einmal bekannt ist, dass das Fenster Anzeigeproblem bereits mit dem Live Medium nachvollziehbar ist. Das Problem mit Wine (und nicht nur mit Wine) ist ebenfalls via Live-Stick nachvollziehbar, dafür brauchst du KDE nicht mal installiert zu haben sondern lediglich via Live-Stick KDE auf dem virtuelle Laufwerk aktualisieren und Wine installieren. Dauert keine 5 Minuten, um das Problem aufzuzeigen. Wenn ich bedenke, was man mit dir an Zeit verballert, um so etwas wie "kann ich nicht bestätigen" zu lesen...
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

Daemon
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 783
Registriert: Freitag 22. Dezember 2017, 14:17
CPU: 6082
GPU: wtf
Kernel: pre-linux
Desktop-Variante: pre-linux
GPU Treiber: hab keine
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#20

Beitrag von Daemon »

Glaube nicht das du zu bestimmen hast ob ich was dazu schreibe oder nicht, außerdem habe ich nie behauptet ein kompetenter Ansprechpartner zu sein. ;D

Fenster Anzeigeproblem? Sehr genaue Fehlerbeschreibung! Und nein, ich suche mir jetzt bestimmt nicht die Threads raus wo das drin steht.
Warum soll ich das mit Wine ausprobieren? Ich habe gesagt dass ich dazu nichts sage da ich kein Wine benutze.

Dann lese doch meine Beiträge nicht wenn es deine Zeit verballert! Oder noch besser, setze mich auf deine Ignorierliste, da bist du und andere, die genauso kompetent sind wie du, auch bei mir drin.

Du bist nicht zufällig Journalist oder sowas?

Naja, ich bin hier raus, mit solchen Menschen unterhalte ich mich in Zukunft nicht mehr. Dafür sind mir meine Zeit und vor allem meine Nerven zu schade!
Siamo con il nostro Dio Scuro
Benutzeravatar

charly700
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 23:41
CPU: Intel Core i5
GPU: Nvidia GeForce GTX 1060 3GB
Kernel: Immer den neuesten und den letzten LTS
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: video-nvidia
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#21

Beitrag von charly700 »

Sind alle KDE-Nutzer so?
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#22

Beitrag von Manfrago »

charly700 hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 22:21 Sind alle KDE-Nutzer so?
I
Off-topic
Ich denke nein und wir sollten KDE Nutzer jetzt bitte nicht generell mit @Daemon gleichsetzen. Die meisten von denen sind sympathisch und auch in der Lage, ihre kontroverse Ansicht Foren konform zu diskutieren. Das es da auch Ausnahmen gibt, hat nichts mit KDE zu tun.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

charly700
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 23:41
CPU: Intel Core i5
GPU: Nvidia GeForce GTX 1060 3GB
Kernel: Immer den neuesten und den letzten LTS
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: video-nvidia
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#23

Beitrag von charly700 »

Da stimme ich dir zu. Aber wen jemand sich so auf den Schlips getreten füllt nur, weil jemand über KDE anders denkt. Na ja. Gibt es hier keinen Herz Smilie?
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#24

Beitrag von Manfrago »

Beitrag gelöscht.
Zuletzt geändert von Manfrago am Samstag 14. Mai 2022, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: KDE gegen XFCE?

#25

Beitrag von denonom »

Im Prinzip also alles wie erwartet in diesem Thread :-\

Ich würde vorschlagen, sich wieder auf die technischen Themen und Problemstellungen zu konzentrieren, anstatt sich weiterhin mit gefühlten Wahrheiten und subjektiven Eigenerlebnissen zu befassen.

Die Teilnehmer in diesem Forum - inklusive Manfrago - scheinen im Bereich der Problemlösungen ja einiges vorbringen zu können. Deswegen habe ich mich hier ja auch angemeldet. Zwischenmenschlich scheint da irgendwas nicht zu funktionieren, aber das muss man halt so akzeptieren. Ich finde es halt nur schade, sich wegen so was so darstellen zu müssen, muss aber natürlich jeder selbst entscheiden, wie er von anderen wahrgenommen werden möchte.
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Antworten

Zurück zu „Talk Forum“