Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

Frische News und Updates zu Manjaro Linux finden sich zeitnah hier ein!

Hattet ihr Probleme mit dem Update?

Hatte keine Probleme.
14
58%
Ja, ich hatte ein Problem das ich allerdings selbst lösen konnte. ( Bitte erläutert uns eure Lösung )
4
17%
Ja, ich habe aufgrund des Updates ein Problem. ( Bitte beschreibt das Problem )
6
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24

Benutzeravatar

manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1403
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Sachsen
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Intel UHD Graphics
Kernel: 5.6
Desktop-Variante: Manjaro KDE Plasma
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#16

Beitrag von manjarofan »

Ja, bei mir ging es dann beim zweiten Anlauf auch. Jetzt ist alles auf den neuesten Stand wieder und läuft Problemlos (bis jetzt). :D
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 604
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 1700X
GPU: NVIDIA GP106 [GeForce GTX 1060 6GB]
Kernel: 5.15
Desktop-Variante: XFCE, z.Z. Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia 510.54
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#17

Beitrag von LaGGGer »

Manfrago hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 20:06 Klicke mal auf die leeren Positionen der Ikons. Da tut sich was, die Symbole sind zwar weg aber die Funktion ist noch da.
Ja genau, das ist bei mir auch so.
Manfrago hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 20:06 Das einzige Symbolthema das bei mir anscheinend alles korrekt anzeigt ist Papirus-Maja.
Werde ich ausprobieren, aber eigendlich mag ich Papirus-Maja nicht.. naja, mal sehen, heute nicht mehr.
°°
MfG LaGGGer
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#18

Beitrag von Manfrago »

LaGGGer hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 20:27 Werde ich ausprobieren, aber eigendlich mag ich Papirus-Maja nicht.. naja, mal sehen, heute nicht mehr
Ich mag Papirus-Maja auch nicht. Soll auch nur als Übergangslösung verstanden worden sein, bis das Manjaro Team endlich in die Hufe kommt. Ich fasse es nicht, das so ein Update als Stable freigegeben wird.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#19

Beitrag von denonom »

liliput hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 11:43 Am besten zurückstufen per downgrade - aber wie ? :-\
Wie bereits im anderen Thread erwähnt, aber doppelt hält bekanntlich besser:

Für ein Downgrade von rsync, damit Timeshift wieder funktioniert:

Code: Alles auswählen

sudo pacman -U https://archive.archlinux.org/packages/r/rsync/rsync-3.2.3-4-x86_64.pkg.tar.zst
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 2284
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 5.15
Desktop-Variante: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#20

Beitrag von Blueriver »

Alles bestens! :)

Code: Alles auswählen

  Kernel: 5.15.38-1-MANJARO arch: x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 11.2.0
  Desktop: Xfce v: 4.16.0 tk: Gtk v: 3.24.29 info: xfce4-panel wm: xfwm
  v: 4.16.1 vt: 7 dm: LightDM v: 1.30.0 Distro: Manjaro Linux
 
Benutzeravatar

zompel
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 386
Registriert: Montag 9. Dezember 2019, 19:52
Wohnort: Essen, NRW
CPU: Intel Core i9-9900KF
GPU: nVidia GeForce RTX 2070
Kernel: 5.15 LTS
Desktop-Variante: Gnome
GPU Treiber: nVidia
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#21

Beitrag von zompel »

Bis auf das schon mehrfach erwähnte Problem mit Timeshift und einige unpassende bzw. fehlende Icons läuft alles.

Bei Timeshift half ein Downgrade von rsync.

Dass es bei Gnome mit Icons bzw. Themes etwas Probleme geben könnte war mir schon vorher bewusst, daher bin ich eher überrascht, dass es bei mir insgesamt doch ziemlich reibungslos lief. Bei Manjaro ist ja default einiges an Gnome modifiziert.
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#22

Beitrag von denonom »

Sodele, nach reiflicher Überlegung hat jetzt der erste von zwei Rechnern das Update hinter sich.

Probleme wie bereits bekannt:

libkipi

Code: Alles auswählen

pamac remove libkipi
Timeshift

Neu angelegte Timeshift Snapshots werden nicht in der GUI angezeigt. Allerdings sind sie im Timeshift Ordner (/timeshift) vorhanden, so dass das Problem zwar ein GUI Anzeigeproblem ist, aber im Prinzip kein funktionales.

Code: Alles auswählen

sudo pacman -U https://archive.archlinux.org/packages/r/rsync/rsync-3.2.3-4-x86_64.pkg.tar.zst
und neu angelegte Snapshots werden auch wieder in der GUI angezeigt.
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)

Fansurfer
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Montag 27. Dezember 2021, 09:19
CPU: Intel Pentium G4600
GPU: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
Kernel: 5.15.11-arch2-1
Desktop-Variante: Xfce 4.16
GPU Treiber: NVIDIA 495.46

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#23

Beitrag von Fansurfer »

Gestern habe ich versucht ein Update durchgeführt. Leider gab es Fehlermeldung bezüglich der Schlüsseldateien, so dass ich das Update wieder zurückgesetzt habe. auch dieser Weg brachte die Fehlermeldungen:
manjarofan hat geschrieben: Freitag 13. Mai 2022, 11:30
Edit: Im Hauptforum wird soeben dieser Weg zwecks Vorabaktualisierung der Schlüsseldateien gepostet:

Code: Alles auswählen

sudo pacman-key --init
sudo pacman-key --populate archlinux manjaro
sudo pacman -Sy gnupg archlinux-keyring manjaro-keyring
sudo pacman-key --refresh-keys
sudo pacman -Syu
Auf jeden Fall vorher eine Datensicherung machen! Bei mir rödeln diese Befehle trotz meiner funktionierender Schlüsseldatenbanken 5 Minuten lang auf dem System rum mit geschätzt 150 Warnmeldungen :)
Unter anderem gab es den Fehler das es einen Versionskonflikt mit dem gpg-agenten gibt. Aktuell ist die gnupg-2.2.32-2 installiert und erwartet wird aber gnupg-2.2.35-2. In den Arch Paketquellen ist die höhere Version vorhanden in Manjaro ist noch die niedrigere Version aktuell.
Für mich bedeutet es ich warte mit dem Update bis die gnupg-2.2.35-2 in den Manjaro Paketquellen vorhanden ist. Es sei denn ich finde eine alternative.

Nach dem ich so einiges noch Probiert habe, durch zurücksetzen auf den leltzten funktionierenden Stand mit timeshift, habe für mich eine Lösung gefunden. Ich habe nach dieser Anleitung : https://www.archlinux.de/news/34439-Ung ... stemupdate das Update durchführen können. Dabei gab es keine Fehlermeldung bezüglich der Schlüsseldateien. Aus dem AUR mußte ich noch qogir-gtk-theme deinstallieren und dann die neue Version noch mal installieren.
Benutzeravatar

Susanne
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 31. Juli 2021, 22:00
CPU: Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU @ 3.40GHzmanj
GPU: Intel HD Graphics 530
Kernel: 5.17
Desktop-Variante: KDE/Gnome/Cinnamon
GPU Treiber: Open Source
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#24

Beitrag von Susanne »

Was mir noch aufgefallen ist, die Funktion Windows oder Super Taste + W funktioniert nicht mehr. Das war ja eine Super Funktion mit Einführung KDE 5.24

Günther
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 23. Juni 2021, 00:19
CPU: AMD Ryzen 7 5700G
GPU: AMD Radeon Graphics (iGPU)
Kernel: Manjaro, actual
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: amdfree
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#25

Beitrag von Günther »

Hi!

Ich habe, da mir das Update irgendwie Angst bereitete, vorher ein Key Update gezogen:

pacman -Sy archlinux-keyring

Das dauert etwa 10 min und es sind viele Fehler aufgezählt.

Letztendlich habe ich das Update ~ 1.8GB installiert, neugestartet, alles passt. :)

Kernel ist 5.17.x und die Umgebung ist KDE. 1)
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#26

Beitrag von denonom »

Es gibt ein Update von Timeshift, mit dem das rsync Problem behoben sein sollte.

Hintergrund des ganzen ist, dass rsync die Methode geändert hat, wie das Gebietsschema des Systems und damit die Anzeige von Dezimalzeichen interpretiert. Dies führte zu einer Inkompatibilität mit Timeshift, die mit dem neusten Update behoben ist.

rsync 3.2.3-4 --> 3.2.4-1
Timeshift 21.09.1-3 --> 21.09.1-4

Und ja, neue Snapshots werden somit auch wieder ordnungsgemäß in Timeshift angezeigt. Eben gerade selbst getestet.
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#27

Beitrag von Manfrago »

Durch einen Hinweis im Hauptforum bin ich darauf Aufmerksam geworden, das Mediathekview jetzt auch nicht mehr laufen soll.
In der Tat, bei mir kommt unter XFCE:

Code: Alles auswählen

Fehler: Beim Laden der Klasse mediathek.Main ist ein LinkageError aufgetreten java.lang. UnsupportedClassVersionError: mediathek/Main has been compiled by a more recent version of the Java Runtime (class file version 61.0), this version of the Java Runtime only recognizes class file versions up to 55.0
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#28

Beitrag von denonom »

Läuft unter KDE Plasma problemlos.

(eben extra installiert)
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Benutzeravatar

Manfrago
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1307
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 17:23
Wohnort: Lubeca
CPU: i5 und i7 Gen 3 bis 7
GPU: Intel / Nvidia
Kernel: 5.4 / 5.10
Desktop-Variante: XFCE/Cinnamon
GPU Treiber: Nvidia-390xx / Optimus qt
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#29

Beitrag von Manfrago »

Soeben auf einem anderen Computer unter Cinnamon probiert. Mediathekview läuft da ebenfalls nicht. Jetzt muss ich noch rausbekommen, auf welche Java-Konflikte das genau hinaus läuft....
Edit: Offenbar verlangt Mediathekview nach Java Version 17 (class file version 61) Die ist u.a. bei mir aber installiert und wird von Mediathekview scheinbar nicht erkannt.
Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Niemals einer Befehlszeile vertrauen, ohne zu wissen, was diese bewirkt.
Benutzeravatar

denonom
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: Samstag 7. Mai 2022, 09:56
CPU: i7-6700 / i5-6200U
GPU: Nividia GTX 750 Ti / Intel HD 530 / Intel HD 520
Kernel: Immer der aktuellste
Desktop-Variante: KDE Plasma
GPU Treiber: Nvidia Proprietär
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Manjaro Linux-Stable Update vom 13.05.2022

#30

Beitrag von denonom »

KDE Plasma alles paletti. Trotz der vielen Regler ;)

Code: Alles auswählen

mediathek/Main has been compiled by a more recent version of the Java Runtime (class file version 61.0), this version of the Java Runtime only recognizes class file versions up to 55.0
deutet allerdings nicht unbedingt auf eine Komponente hin, die nur einzelne Desktopumgebungen betrifft.

Vielleicht mal

Code: Alles auswählen

jre-openjdk
austauschen? Gibt da ja einige optionale Abhängigkeiten.

Ausgabe beim Start von mediathekview im Terminal:

Code: Alles auswählen

. Version: 13.8.1
. === Java Information ===
. Vendor: N/A
. VMname: OpenJDK 64-Bit Server VM
. Version: 18.0.1.1
. Runtime Version: 18.0.1.1+2
Zum Abschluss und in nettem Ton, es grüßt der denonom 1)
Antworten

Zurück zu „Manjaro Linux News und Updates“