Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung Thema ist als GELÖST markiert

Hilfe bei der Installation von Manjaro Linux!
Antworten

Themen Author
Benutzer 1891 gelöscht

Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#1

Beitrag von Benutzer 1891 gelöscht »

Guten Tag zusammen

Seit längerem plage ich mich mit dem Gedanke Ubuntu den Rücken zu kehren. Einerseits gefällt mir die eingeschlagene Richtung nicht sonderlich und andererseits fände ich ein Rolling Release System attraktiver (als die ständige Neuistallation).

Mein System habe ich mit folgender Anleitung https://wiki.ubuntuusers.de/System_verschl%C3%BCsseln/ verschlüsselt. Daraus folgt meine "einfache" Frage: ist es möglich Manjaro so zu installieren, dass ich die bestehende Verschlüsselung weiter nutzen kann? Also so nach dem Motto: installieren, bestehende Partitionen (insbesondere /home) einbinden und fertig.

Für Hinweise bin ich dankbar, merci und liebe Grüsse
Klinge
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1622
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: Sapphire Nitro+ AMD Radeon RX 7700 XT
Kernel: 6.8
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: amdgpu im Kernel
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#2

Beitrag von LaGGGer »

klinge hat geschrieben: Montag 8. Juli 2024, 14:30 Mein System habe ich mit folgender Anleitung https://wiki.ubuntuusers.de/System_verschl%C3%BCsseln/ verschlüsselt. Daraus folgt meine "einfache" Frage: ist es möglich Manjaro so zu installieren, dass ich die bestehende Verschlüsselung weiter nutzen kann? Also so nach dem Motto: installieren, bestehende Partitionen (insbesondere /home) einbinden und fertig.
Klar kann man eine verschlüsselte Partiton einbinden. Aber ich rate davon ab Manjaro und Ubuntu zu "vermischen"
Kopiere die Dateien die du brauchst und füge sie dann in Manjaro ein.
Alles andere ist imho Murks.
°°
MfG LaGGGer

Themen Author
Benutzer 1891 gelöscht

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#3

Beitrag von Benutzer 1891 gelöscht »

Das ist doch schon mal gut, gibt es dazu irgendwo eine Anleitung?
Ich habe nicht vor die beiden Systeme zu mischen (da sehe ich eigentlich auch keine Umsetzungsprobleme), aber den Kopiervorgang möchte ich wenn möglich umgehen.

country
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1172
Registriert: Samstag 16. Oktober 2021, 02:12
CPU: AMD Ryzen 7 5700X3D
GPU: RTX 3060Ti
Kernel: Haribo
Desktop-Variante: *
GPU Treiber: *
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#4

Beitrag von country »

Hallo,
LaGGGer hat geschrieben: Montag 8. Juli 2024, 14:58 Kopiere die Dateien die du brauchst und füge sie dann in Manjaro ein.
Genau so würde ich es machen, nimm dir eine Externe Festplatte, sicher deine /home verzeichnis-. Installiere Manjaro, bei der installations- (calamares) kannst du dann ein haken setzten für Verschlüsselung, vergibst ein Password fertig. nach der Installation kannst dann dein home wieder voll machen.

Edit: ohne kopier- Vorgang? du wirst ein neue Home Verzeichnis brauchen für Manjaro und nicht das alte von Ubuntu, da führt kein weg dran vorbei.
Benutzeravatar

jolic
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: i7-13700T
GPU: UHD 770
Kernel: LTS 6.6.x
Desktop-Variante: KDE (Wayland)
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#5

Beitrag von jolic »

Hi, mit Ubuntu wird das nicht funktionieren, und ich gebe LaGGGer vollkommen recht. Ubuntu verwendet eine angepasste Version von GNOME. Diese Anpassung umfasst spezielle Themes, Icons und Erweiterungen, die den Vorstellungen von Canonical entsprechen. Einfach Manjaro darauf zu installieren und dein Ubuntu /home einzubinden, wird daher schiefgehen.

Aus diesem Grund wird ein Backup und Restore von /home (du nennst es Kopiervorgang?) notwendig sein. Du weisst das unter /home alle deine Dateien und Settings liegen? Diese Settings wirst du wohl nur teilweise verwenden können.

Also, mach ein Backup von deinem /home und installiere Manjaro komplett neu auf deinem PC (/home am besten auf eine extra Partition) und kopiere dein Backup, außer die versteckten Einstellungsdateien, zurück auf dein /home. Teilweise wirst du eventuell die Einstellungsdateien verwenden können, z.B. die vom Browser oder einem E-Mail-Programm, welche du bei Bedarf einzeln wiederherstellen kannst. So hatte ich es mal mit einer Umstellung von KDE Neon auf Manjaro KDE gemacht.

Welche Desktop-Version von Manjaro wirst du installieren, GNOME? Von Michael Franken gibt es z.B. einen YT-Film Manjaro Linux 23.1 mit Gnome im Test", ansonsten einfach mal im www suchen.

Wir können auch versuchen das hier anzugehen. Hast du einen ISO-Bootstick und weißt, wie man Manjaro installiert und /home auf eine extra Partition legt? Oder wo willst du anfangen?

PS: Von der kompletten Verschlüsselung halte ich nicht viel, da sie nur die ausgeschaltete Festplatte sichert. Nach dem Login sind alle Daten entschlüsselt. Daher bevorzuge ich es, einen bestimmten Ordner zu verschlüsseln und persönliche Daten dort abzulegen, z.B. meine GnuCash-Daten, die ich nur bei Bedarf entsperre (z.B. mit KDE Vault).

Themen Author
Benutzer 1891 gelöscht

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#6

Beitrag von Benutzer 1891 gelöscht »

Merci für eure Hinweise.

Es ist mir durchaus klar, dass ich die (versteckten) Einstellungen nicht weiter verwenden kann (die will mensch ja auch nicht behalten, wenn er Ubuntu neu intalliert) darum geht es mir nicht (und die kann ich meines Wissens auch einfach löschen). Bisher wirde jedenfall noch kein Grund genannt, der dagegen spricht. Ob ich die Daten sichere und dann wieder aufspiele oder ganz einfach da belasse und einbinde hat m.E. keinen Einfluss auf das System. Wenn wir annehmen, dass kein Fehler passiert, sind die Daten bei beiden Vorgehensweisen identisch.

Es geht mir darum, meine bestehenden verschlüsselten Partitionen auf /sda1, /sdb1 und /nvme0n7/.../home beim installieren von Manjaro einzubinden. Kann mir da jemand weiterhelfen, wie das zu bewerkstelligen ist?

Code: Alles auswählen

sda                   8:0    0   9.1T  0 disk  
└─sda1                8:1    0   9.1T  0 part  
  └─sda1_crypt      252:4    0   9.1T  0 crypt /home/Archiv
sdb                   8:16   0   3.6T  0 disk  
└─sdb1                8:17   0   3.6T  0 part  
  └─sdb1_crypt      252:5    0   3.6T  0 crypt /home/Daten
nvme0n1             259:0    0 931.5G  0 disk  
├─nvme0n1p1         259:1    0   400M  0 part  /boot/efi
├─nvme0n1p2         259:2    0    16M  0 part  
├─nvme0n1p3         259:3    0 242.8G  0 part  
├─nvme0n1p4         259:4    0   626M  0 part  
├─nvme0n1p5         259:5    0   619M  0 part  
├─nvme0n1p6         259:6    0   1.4G  0 part  /boot
└─nvme0n1p7         259:7    0 685.7G  0 part  
  └─lukslvm         252:0    0 685.7G  0 crypt 
    ├─vgubuntu-Swap 252:1    0   7.8G  0 lvm   [SWAP]
    ├─vgubuntu-Root 252:2    0  48.8G  0 lvm   /
    └─vgubuntu-Home 252:3    0 629.1G  0 lvm   /home
Benutzeravatar

charly700
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 23:41
CPU: Intel Core i5
GPU: Nvidia GeForce GTX 1060 3GB
Kernel: Immer den neuesten und den letzten LTS
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: video-nvidia
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#7

Beitrag von charly700 »

Wie soll das gehen? Wen du die Home Partition einbindest sind die ganzen alten Konfigdateien vorhanden und werden nicht durch die von Manjaro ersetzt. Somit kann dein Plan nicht funktionieren.

Die Manjaro Konfigdateien werden nur erstellt, wen du die Home Partition neu anlegst und diese auch formatiert wird.
Benutzeravatar

jolic
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: i7-13700T
GPU: UHD 770
Kernel: LTS 6.6.x
Desktop-Variante: KDE (Wayland)
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#8

Beitrag von jolic »

btw: Verstehe ich das richtig? Du möchtest die verschlüsselten Partitionen einbinden und die Ubuntu-Einstellungen löschen? Sorry, dabei kann ich nicht helfen, habe ich noch nie gemacht.

Ich weiss nur grob, dass du, um verschlüsselte Partitionen in einem neuen System einzubinden, diese zuerst entschlüsseln musst. Danach erstellst du neue Einhängepunkte und fügst die entsprechenden Einträge in der /etc/fstab hinzu.

P.S.: Du nutzt viele Partitionen, aber du wirst sicher wissen, wofür sie da sind (evtl Windows?).
Benutzeravatar

LaGGGer
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1622
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 18:53
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
GPU: Sapphire Nitro+ AMD Radeon RX 7700 XT
Kernel: 6.8
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: amdgpu im Kernel
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#9

Beitrag von LaGGGer »

klinge hat geschrieben: Montag 8. Juli 2024, 22:24 Es geht mir darum, meine bestehenden verschlüsselten Partitionen auf /sda1, /sdb1 und /nvme0n7/.../home beim installieren von Manjaro einzubinden. Kann mir da jemand weiterhelfen, wie das zu bewerkstelligen ist?
Ich zumindest sage: NEIN.
Da mußt du dich woanders schlau machen.

Zum Beispiel hier:
https://forum.archlinux.de/d/21113-vers ... -einbinden
°°
MfG LaGGGer

Themen Author
Benutzer 1891 gelöscht

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#10

Beitrag von Benutzer 1891 gelöscht »

Zum Beispiel hier:
https://forum.archlinux.de/d/21113-vers ... -einbinden
Zum wiederholten Mal, das ist etwas komplett anderes, ich will nicht nachträglich ein /home einbinden und dann gemeinsam mit einem anderen Derivat nutzen. Das ist tatsächlich bescheuert.

Ich möchte im Grunde nichts anderes machen, als das was man gemeinhin empfielt: eine bestehende /home beim Neuinstallieren einbinden und nutzen. Selbstverständlich ohne die ganzen Benutzereinstellungen, die werden vorher gelöscht. Das ist soweit banal und wurde vermutlich auch hier im Forum schon zig mal gemacht und empfohlen. Speziell ist nur, dass das System LVM on LUKS verschlüsselt ist. Und deshalb noch ein letztes mal, bevor ich dann tatsächlich wieder weg bin, meine Frage: Wie mache ich das?

Die Antwort müsste wohl diese Intuition etwas ausführen:
Ich weiss nur grob, dass du, um verschlüsselte Partitionen in einem neuen System einzubinden, diese zuerst entschlüsseln musst. Danach erstellst du neue Einhängepunkte und fügst die entsprechenden Einträge in der /etc/fstab hinzu.
Auf andere Weisheiten dürft ihr gerne verzichten, insbesondere, wenn sie off topic sind.
Benutzeravatar

charly700
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 193
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 23:41
CPU: Intel Core i5
GPU: Nvidia GeForce GTX 1060 3GB
Kernel: Immer den neuesten und den letzten LTS
Desktop-Variante: XFCE
GPU Treiber: video-nvidia
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Manjaro Installieren mit bestehender Verschlüsselung

#11

Beitrag von charly700 »

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Experiment. Und ich bin hier auch raus. Aufwiedersehen.
Antworten

Zurück zu „Manjaro Linux Installation und Programme“