Software für TV-Aufnahme von DVB-C

Hilfe bei der Installation von Manjaro Linux!
Antworten

Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 4.19 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#1

#1 Beitrag von sdoubleu » Montag 21. Oktober 2019, 22:51

Hallo,
ich suche ein Software unter Manjaro, mit der ich von meiner DVB-C Karte TV-Aufnahmen programmieren kann, ohne gleiche eine ganze Media-Suit wie Kodi oder ähnliche zu installieren. Im der Paketverwaltung habe ich nichts passendes gefunden.
Habt ihr das ein paar Vorschläge für mich.
Danke

Benutzeravatar

Sachse
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: x86_64 Linux 5.2.4-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#2

#2 Beitrag von Sachse » Dienstag 22. Oktober 2019, 07:30

Hallo sdoubleu,

die beste Lösung ist TVHeadend, es bedarf etwas Einarbeitung beim einrichten aber wenn es läuft dann echt prima.
Ich nutze das schon etliche Jahre unter verschiedenen Systemen.

Das Paket findest du hier
https://aur.archlinux.org/packages/tvheadend/

wenn das installiert ist noch

Code: Alles auswählen

systemctl enable tvheadend
und

Code: Alles auswählen

systemctl start tvheadend
um den Service zu starten.

Dann under
http://localhost:9981/

TVheadend via Webinterface einrichten und konfigurieren.

LG Lars


Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 4.19 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#3

#3 Beitrag von sdoubleu » Dienstag 22. Oktober 2019, 11:54

Danke für den Vorschlag. Werde ich mir heute Abend mal anschauen.
Kann TVHeadend auch einen Eintrag erzeugen, so dass der PC automatisch für die Aufnahme geweckt wird und nach der Aufnahme sich auch wieder schlafen legt?

Benutzeravatar

Sachse
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: x86_64 Linux 5.2.4-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#4

#4 Beitrag von Sachse » Dienstag 22. Oktober 2019, 13:08

Herunterfahren nach der Aufnahme ist kein Problem.
Wecken kann ich nicht genau sagen , das habe ich noch nicht getestet, ich vermute aber das klappt eher nicht.

Zur Not könnte man WOL mit Hilfe eines Cronjobs bereitstellen und die Maschine zu einem bestimmten Zeitpunkt starten. In meinem Fall führe ich WOL dann mit Zeitplan auf dem Router aus. Macht etwas Arbeit das einzustellen , aber funktioniert.

Grüße Lars


Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 4.19 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#5

#5 Beitrag von sdoubleu » Donnerstag 24. Oktober 2019, 20:25

Hallo Sachse,
bevor ich mich mit der Installation und Konfiguration beschäftige, wollte ich erstmal schauen ob generell der TV-Empfang funktioniert.
Ich nutze eine DVB-C Karte mit zwei Eingängen (Tunern), habe aber nur einen Eingang angeschlossen.

Erstmal habe ich überprüft, ob die Karte erkannt wird.
der Terminal-Befehl: inxi -FxZ ergab folgende relevante Ausgabe

Code: Alles auswählen

Device-3: Digital Devices Octopus DVB Adapter driver: ddbridge v: 0.9.33-integrated 
	bus ID: 02:00.0
der Terminal-Befehl: lspci -nnk ergab folgende relevante Ausgabe

Code: Alles auswählen

02:00.0 Multimedia controller [0480]: Digital Devices GmbH Octopus DVB Adapter [dd01:0003]
	Subsystem: Digital Devices GmbH Cine CT V6.1 DVB adapter [dd01:0030]
	Kernel driver in use: ddbridge
	Kernel modules: ddbridge
Und im Verzeichnis /dev/dvb/adapter0 & /dev/dvb/adapter1 existieren jeweils die Einträge
demux0
dvr0
frontend0
net0


Ich interpretiere das so, dass die Karte von Manjaro erkannt wird.

Wenn ich aber einen Sendersuchlauf mit w_scan durchführe findet er keine Sender und schreibt auch keine Einträge in die channels.conf
Hier die Terminalausgabe:

Code: Alles auswählen

w_scan -fc -c DE -X > ~/channels.conf
w_scan -fc -c DE -X 
w_scan version 20170107 (compiled for DVB API 5.11)
using settings for GERMANY
DVB cable
DVB-C
scan type CABLE, channellist 7
output format czap/tzap/szap/xine
output charset 'UTF-8', use -C <charset> to override
Info: using DVB adapter auto detection.
	/dev/dvb/adapter0/frontend0 -> CABLE "ST STV0367 DDB DVB-C/T": good :-)
	/dev/dvb/adapter1/frontend0 -> CABLE "ST STV0367 DDB DVB-C/T": good :-)
Using CABLE frontend (adapter /dev/dvb/adapter0/frontend0)
-_-_-_-_ Getting frontend capabilities-_-_-_-_ 
Using DVB API 5.11
frontend 'ST STV0367 DDB DVB-C/T' supports
INVERSION_AUTO
QAM_AUTO not supported, trying QAM_64 QAM_256.
FEC_AUTO
FREQ (48.00MHz ... 864.00MHz)
SRATE (0.870MSym/s ... 11.700MSym/s)
....
Nach dem Scan erscheint die Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

ERROR: Sorry - i couldn't get any working frequency/transponder Nothing to scan!!
Frage 1:
Kann es sein, da w_scan automatisch den adapter 0 verwendet ich aber das Kabel vielleicht am anderen Eingang angeschlossen habe, dass er deswegen nichts findet?
Wenn dem so ist, kann ich w_scan vorgeben, dass er den anderen adapter nehmen soll?
Die Eingänge sind ja nicht identisch, sondern es ist einmal ein männlicher und einmal ein weiblicher Anschluss. Ich will aber jetzt nicht das Kabel anders herum anschließen, da das Kabel durch die "halbe" Wohnung verlegt ist.

Frage 2:
Welche Ursache könnte es noch haben, dass w_scan keine Sender findet, obwohl der "echte" TV ja Sender findet und funktioniert.

Danke für eure Hilfe, Tipps, Hinweise und Anmerkungen.


Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 4.19 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#6

#6 Beitrag von sdoubleu » Dienstag 29. Oktober 2019, 06:34

Hallo,
einfach um es auszuschließen, habe ich mir den Aufwand gemacht und das Kabel mal an den anderen Eingang eingesteckt. Leider ohne Erfolg. w_scan findet immer noch keine sender.
Ich habe dann mal zu Testzwecken Windows gestartet, dort kann ich mit meiner VLC-DVB-C-Playlist ohne Probleme TV schauen. Mit der gleichen Playlist unter Manjaro funktioniert es nicht.
Hat noch jemand eine Idee?
Danke.

Benutzeravatar

Sachse
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: x86_64 Linux 5.2.4-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#7

#7 Beitrag von Sachse » Dienstag 29. Oktober 2019, 14:48

Hallo sdoubleu,

man könnte mal einen kleinen grafischen Umweg gehen und Kaffeine installieren um sicher zu gehen das die Tuner auch laufen.

Code: Alles auswählen

sudo pacman -S kaffeine
dort sollten nach der Installation unter:
Fernsehen --> Kanäle --> Quelle - die Adapter 0 und 1 auftauchen.
Diese sollten im besten Fall zu einem Ergebnis führen.

Das ist auch mit VLC möglich unter:
VLC --> Medien --> Aufnahmegerät öffnen --> Aufnahmemodus (TV Digital) --> Tuner-Karte (0 oder 1 je nachdem wo dein Kabel steckt) --> Übertragungssystem (DVB-C in dem Fall) und bei Frequenz des Senders sowie die Symbolrate musst du anpassen auf deinen Provider.

Bei mir läuft alles über IP-TV via Fritzbox 6490 Cable mit 4 virtuellen Tunern im TVheadend.
Die privaten gibt es da nicht in HD (wer brauch die schon?!) Clienten a la Raspberry und Androiden lassen sich prima einpflegen.

VG Lars


Themen Author
sdoubleu
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 20. März 2019, 08:01
CPU: Intel I5-2500
GPU: Zotac Nvidia GT610
Kernel: 4.19 LTS
DE: XFCE
GPU Treiber: proprietär

Re: Software für TV-Aufnahme von DVB-C

#8

#8 Beitrag von sdoubleu » Dienstag 5. November 2019, 20:16

Hallo,
ich habe nun mal wieder Zeit gefunden alles auszuprobieren.
Dabei habe ich den Grund dafür gefunden, weshalb mein scan mit w_scan nichts gefunden hat.
Scheinbar ist die DVB-Karte nach dem Aufwecken aus dem Standby nicht mehr aktiv.
Wenn ich jedoch den PC starte (wenn er vorher aus war) oder reboote, dann findet w_scan auch die Sender.
Somit frage ich mich, warum die DVB-Karte nach dem Standby nicht wieder aktiv ist?
(warum muss es Linux immer so kompliziert machen?)
Wie und wo kann ich Manjaro sagen, dass er bitte die DVB-Karte aktiv lassen soll, bzw. nach dem Standby wieder aktivieren soll?

Antworten