Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

Neu in der Community? Hier kannst Du Dich Vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar

Themen Author
nitja
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 2. April 2019, 14:06
Wohnort: München
CPU: dual Intel® Pentium® G860 @ 3.00GHz
GPU: Intel® Sandybridge Desktop
Kernel: 4.19.66-1-MANJARO
DE: GNOME 3.32.2
GPU Treiber: BIOS zum H61 Chipsatz?
Hat sich bedankt: 6 Mal

Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#1

#1 Beitrag von nitja » Mittwoch 3. April 2019, 14:35

Hoffnungsvoll … weil Manjaro Linux mir den Eindruck macht, dass sich der Umstieg von ubuntu als ebenso nachhaltig positiv erweisen könnte, wie der von MS-Windows auf ubuntu vor 11 Jahren - und …
… weil mir hier doch eine gewisse Kompetenz versammelt scheint, die mir als blutigem Manjaro- und Forums-Anfänger verständnisvoll über die ersten Hürden helfen könnte.

Die erste große Hürde ist dass sich Manjaro als einziges OS (meiner Rechner und der von Gästen bei mir) nicht mit dem LAN verbindet. Deshalb kann ich derzeit auch nur von ubuntu aus hier schreiben und Nachfragen erst nach zweimaligem re-boot beantworten. Wenn es also, wie zu erwarten, mehr Informationen zu meinem System braucht, um mir über diese Hürde zu helfen, dann schreibt mir bitte hier (möglichst komplett und auf einmal), wo ich die finden und/oder wie ich die generieren kann.

Benutzeravatar

djeli
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 431
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#2

#2 Beitrag von djeli » Mittwoch 3. April 2019, 15:36

Hallo nitja
Herzlich Willkommen hier.

Mach doch bitte für die Netzwerk verbindung ein eigenes Thema auf.

mfg
djeli

Benutzeravatar

Themen Author
nitja
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 2. April 2019, 14:06
Wohnort: München
CPU: dual Intel® Pentium® G860 @ 3.00GHz
GPU: Intel® Sandybridge Desktop
Kernel: 4.19.66-1-MANJARO
DE: GNOME 3.32.2
GPU Treiber: BIOS zum H61 Chipsatz?
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#3

#3 Beitrag von nitja » Mittwoch 3. April 2019, 15:47

hi djeli … und Dank Dir für die schnelle Reaktion!
Wo genau, in welchem Unterforum, sollte ich das eigene Thema für die Netzwerkverbindung aufmachen?
Auch darauf sollte das hinweisen:
… blutigem … Forums-Anfänger

Benutzeravatar

Blueriver
Moderator
Moderator
Beiträge: 2026
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2016, 15:49
CPU: AMD Quad Core A8 3,6GHz
GPU: AMD/ATI Radeon R7
Kernel: 5.0
DE: LXQT und XFCE Stable, Testing, Unstable
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#4

#4 Beitrag von Blueriver » Mittwoch 3. April 2019, 17:21

Hallo nitja,

herzlich Willkommen im Forum. :)

Am besten erstellst Du das Thema in
"Manjaro Linux Hardware und Kernel".

Benutzeravatar

manjarofan
Administrator
Administrator
Beiträge: 1121
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 08:43
Wohnort: Sachsen
CPU: Intel® Core™ i7-2630QM
GPU: Nvidia Geforce GT 650M
Kernel: 5.1
DE: Manjaro 18 Mate
GPU Treiber: Free
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#5

#5 Beitrag von manjarofan » Mittwoch 3. April 2019, 20:09

Auch von mir ein Herzliches Willkommen im Forum. ;)

Benutzeravatar

Themen Author
nitja
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 2. April 2019, 14:06
Wohnort: München
CPU: dual Intel® Pentium® G860 @ 3.00GHz
GPU: Intel® Sandybridge Desktop
Kernel: 4.19.66-1-MANJARO
DE: GNOME 3.32.2
GPU Treiber: BIOS zum H61 Chipsatz?
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Ein hoffnungsvolles Griaßt Eich aus Minga

#6

#6 Beitrag von nitja » Mittwoch 3. April 2019, 21:20

Blueriver hat geschrieben: "Manjaro Linux Hardware und Kernel"
done:
nitja hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 21:08
… und Dank Dir für den Tipp!
Überhaupt - coole Truppe hier!
→ Höhere "responsiveness" (sorry, fällt mir gerade kein gscheides Doitsch für ein) als ich nach der Aktivitätsstatistik erwartet hatte.

Antworten